Langer Rückstau auf der B6

Zwei Verletzte bei Auffahrunfall in Wietzen

+
Obwohl die B 6 nur wenige Minuten zur Bergung gesperrt war, verursachte der Unfall einen immensen Rückstau.

Wietzen. Zwei Verletzte und hoher Sachschaden sind die Bilanz eines Auffahrunfalls in Wietzen am Montagabend.

Gegen 17 Uhr wollte ein aus Nienburg kommender Wietzener in dem Ort auf der B 6 nach links abbiegen. Aufgrund von Gegenverkehr musste er seinen VW stoppen. Das bemerkte ein sich direkt dahinter befindender Saab-Fahrer zu spät und fuhr auf. Bei dem Aufprall verletzten sich beide Unfallbeteiligten leicht. Ins Krankenhaus mussten sie allerdings nicht eingeliefert werden. An dem VW entstand hoher, an dem etwa 20 Jahre alten Saab wirtschaftlicher Totalschaden.

Obwohl die B 6 nur wenige Minuten zur Bergung gesperrt war, verursachte der Unfall einen immensen Rückstau. Das ist unter anderem darauf zurückzuführen, dass die B 214 in Borstel derzeit gesperrt ist und die B 6 einen großen Teil des Umleitungsverkehrs bewältigen muss.

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Nächster Bayern-Erfolg - BVB siegt - Leipzig nur 1:1

Nächster Bayern-Erfolg - BVB siegt - Leipzig nur 1:1
Politik

Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"

Bürgerrechtler verklagen Trump - "Marsch auf Washington"
Welt

Corona in Göttingen: Nach Massenausbruch wurde ein Testzentrum errichtet

Corona in Göttingen: Nach Massenausbruch wurde ein Testzentrum errichtet
Auto

Sonnenschutz im Auto nachrüsten

Sonnenschutz im Auto nachrüsten

Meistgelesene Artikel

Qualmende Wohnung: Feuerwehr rettet Katzen 

Qualmende Wohnung: Feuerwehr rettet Katzen 

Unfall zwischen Hoya und Bücken fordert zwei schwer Verletzte

Unfall zwischen Hoya und Bücken fordert zwei schwer Verletzte

Quappen im Mühlbach ausgesetzt

Quappen im Mühlbach ausgesetzt

Unfall zwischen Stolzenau und Nendorf mit zwei Verletzten

Unfall zwischen Stolzenau und Nendorf mit zwei Verletzten

Kommentare