Landesstraße rund eine Stunde voll gesperrt

Zwei Verletzte bei Frontalcrash in Eystrup

+
Weil der Fahrer dieses Kias über Schmerzen klagte, entschieden sich die Helfer, ihn nicht über die Beifahrerseite zu retten, sondern durch die Fahrertür. Diese lies sich jedoch nicht öffnen und musste zunächst von der Feuerwehr entfernt werden.

Eystrup - Bei einem Verkehrsunfall wurden am Freitag in Eystrup die Fahrer beider beteiligten Autos verletzt. An ihren Wagen entstand jeweils wirtschaftlicher Totalschaden, teilt die Polizei mit und schildert den Unfall wie folgt:

Der Unfallverursacher wollte gegen 6.45 Uhr von der Bahnüberführung (Landesstraße 200) nach links in den Schulbusweg abbiegen. Ein ihm aus Richtung Hämelhausen entgegenkommendes Fahrzeug ließ er passieren, ein weiteres Auto, einen Skoda, übersah er allerdings und bog ab. Es kam zum frontalen Zusammenstoß, durch den beide Fahrzeuge in den Seitenraum der Straße geschleudert wurden. 

Der Skoda-Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde nach Walsrode ins Krankenhaus gefahren. Der Unfallverursacher, der einen Kia fuhr, klagte noch im Auto sitzend über Kopf- und Rückenschmerzen. Weil sich die Fahrertür nicht öffnen ließ, wurde sie von der alarmierten Eystruper Feuerwehr, die mit 14 Personen vor Ort war, entfernt. So konnte der Fahrer schonend und ohne den „Umweg“ über die Beifahrerseite aus dem Auto geholt werden. Er wurde ins Nienburger Krankenhaus gebracht.

Die Landesstraße war für die Zeit der Rettung und der Erstversorgung der Verunfallten rund eine Stunde lang voll gesperrt. Die Verkehrsteilnehmer, die auf die andere Seite der Bahn wollten, mussten auf die Überführungen in Heidhüsen und Doenhausen ausweichen oder den Bahnübergang am Hämelhauser Kirchweg nutzen. - mwe

Quelle: kreiszeitung.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Fußball

DFB-Pokal: Blamage für Frankfurt - Werder im Torrausch, VfB ist raus

DFB-Pokal: Blamage für Frankfurt - Werder im Torrausch, VfB ist raus
Welt

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes

Genua nimmt Abschied von den Opfern des Brückeneinsturzes
Politik

Stein- und Flaschenwürfe bei Protest gegen Neonazi-Aufmarsch

Stein- und Flaschenwürfe bei Protest gegen Neonazi-Aufmarsch
Nienburg

Triatholon beim TSV Eystrup

Triatholon beim TSV Eystrup

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung in Holtorf

Vollsperrung in Holtorf

Ratsmitglieder stimmen einstimmig für Baugebiet „Lange Straße“

Ratsmitglieder stimmen einstimmig für Baugebiet „Lange Straße“

Zweieinhalb Jahre Haft für obdachlosen Brandstifter

Zweieinhalb Jahre Haft für obdachlosen Brandstifter

Mehrere Hundert Polizisten durchsuchen Wohnungen in Nienburg

Mehrere Hundert Polizisten durchsuchen Wohnungen in Nienburg

Kommentare