Zweiter Teil der Jugendrat-Serie: Dilyar Baydak stellt sich vor

Ein Restaurant und Sommerfest auf der Wunschliste

Dilyar Baydak hofft, dass er durch seine Kandidatur etwas ändern und Nienburg etwas voranbringen kann.

Nienburg - Von Karsten Hinzmann. Er ist keiner, dem die großen Worte liegen. Ihm liegt eher das Gestalten. Aber er ist gern mittendrin: am liebsten auf dem Fußballplatz. Dilyar Baydak spielt für die A-Jugend des ASC Nienburg im Mittelfeld und verteilt dort die Bälle.

Das macht aber auch bei den Kickern des SV Inter Komata – denen hilft er als Zeugwart weiter. In der kommenden Woche wird er 18 Jahre alt und gilt damit als erwachsen. Dennoch macht er noch mit im Nienburger Jugendrat. Er vertritt das neunköpfige Gremium im Ausschuss für Jugend, Soziales und Sport.

Das große Ziel des gebürtigen Nienburgers mit kurdischen Wurzeln: ein eigenes mexikanisches Restaurant. Sein Ziel als angehender Kommunalpolitiker: eine große Sommerparty in der Stadt.

Der Fragebogen

Name: Dilyar Baydak

Alter: 17

Geboren in: Nienburg

Welche Eigenschaft magst Du an Dir am meisten? 

Ich bin sehr kontaktfreudig, gehe gern auf andere Menschen zu und bin offen für alle. Verschlossenheit ist mir fremd.

Welche Schwächen hast Du? 

Ich lasse mich schnell ablenken.

Was wäre Dein größtes Glück? 

Irgendwann eine eigene, gesunde Familie zu haben. Eine große Familie ist eine tolle Sache. 

In welchem Schulfach bist Du am besten? 

Wirtschaft und Sport

In welchem Schulfach bist Du am schlechtesten? 

Mathematik

Welche drei Teile würdest Du auf eine einsame Insel mitnehmen? 

Sieb, Messer, Kompass

Welche natürliche Gabe möchtest Du besitzen? 

Ich bewundere Menschen, die auch schaffen, was sie sich vornehmen. Ich denke, mehr Zielstrebigkeit würde mir echt guttun.

Was findest Du richtig doof in der Welt? 

Krieg

Welchen Menschen auf der Welt bewunderst Du am meisten? 

Meinen Großvater

Was möchtest Du einmal werden? 

Selbstständig als Wirt eines mexikanischen Restaurants. Der Freund meines Großvaters war mexikanischer Koch, der hat meinen Eltern viel beigebracht. Der Name soll „Sombrero“ sein, das würde ein wenig die Tradition meiner Familie fortsetzen.

Was würdest Du als Politiker sofort ändern? 

Die Politik in den Kriegsländern

Was hat Dich motiviert, für den Jugendrat zu kandidieren? 

Ich erhoffe mir durch meine Kandidatur, dass auch ich etwas ändern und Nienburg etwas voranbringen kann.

Was bedeutet Politik für Dich? 

Seine Meinung öffentlich äußern zu können – das ist ja nicht überall selbstverständlich.

In welchen politischen Gremien arbeitest Du mit? 

In keinem außer dem Jugendrat.

Welche neuen politischen Erfahrungen hast Du gesammelt? 

Ich kann meine Meinung einbringen und finde Menschen, die mir zuhören

Welche lokalen Politiker findest Du gut? Und warum? 

Eigentlich kenne ich noch keinen Politiker so wirklich, auch die Namen sind mir kaum geläufig. Ich kenne aber den Bürgermeister, den finde ich super. Meiner Meinung nach hat der schon viele Fortschritte in Nienburg zu verantworten, beispielsweise mit der Herberge für obdachlose Menschen hier in Nienburg.

Was sagen Deine Freunde zu Deinem politischen Engagement? 

Mach weiter so, solange es Dir Spaß macht, und Du Erfolg hast

Wie könnte Politik für junge Menschen wie Dich attraktiver werden? 

Ich denke, junge Leute sind ungeduldiger und wollen sehen, dass Fortschritte schneller Realität werden.

Was möchtest Du in Nienburg konkret verändern? 

Ich möchte Nienburg vor allem für Auswärtige interessanter und attraktiver machen; beispielsweise würde ich gern mehr Veranstaltungen in Nienburg haben, vielleicht eine große Sommerparty, die vor allem Jugendliche aus anderen Orten in der Umgebung nach Nienburg lockt.

Welche Aufgaben im Jugendrat übernimmst Du? 

Ich sitze als Jugendrats-Mitglied im Ausschuss für Jugend, Soziales und Sport.

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Nordkorea verkündet Aussetzung seiner Atom- und Raketentests

Nordkorea verkündet Aussetzung seiner Atom- und Raketentests
Auto

Avantgarde im Zeichen des Löwen: 50 Jahre Peugeot 504

Avantgarde im Zeichen des Löwen: 50 Jahre Peugeot 504
Karriere

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten

Die 50 besten Abi-Mottos aller Zeiten
Welt

Zugunglück im Salzburger Hauptbahnhof - Bilder vom Unfallort

Zugunglück im Salzburger Hauptbahnhof - Bilder vom Unfallort

Meistgelesene Artikel

Nienburg: Tatort Wochenmarkt

Nienburg: Tatort Wochenmarkt

Wilhelmstraße blüht auf: Aktion für Insekten

Wilhelmstraße blüht auf: Aktion für Insekten

Sparkasse feiert Richtfest auf historischem Boden

Sparkasse feiert Richtfest auf historischem Boden

Schweringer „Nazi-Glocke“ wohl nicht mehr nutzbar

Schweringer „Nazi-Glocke“ wohl nicht mehr nutzbar

Kommentare