Konflikt um Stadt Jerusalem

Palästinenser weisen US-Äußerungen zu Klagemauer zurück

Gläubige Juden an der Klagemauer in Jerusalem. 
1 von 5
Gläubige Juden an der Klagemauer in Jerusalem.
US-Präsident Trump hat Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt
2 von 5
US-Präsident Trump hat Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkannt.
Die Entscheidung von US-Präsident Trump führte international zu Protesten
3 von 5
Die Entscheidung von US-Präsident Trump führte international zu Protesten.
Die US-Entscheidung, Jerusalem als israelische Hauptstadt anzuerkennen, sei eine Grundlage für Frieden im Nahen Osten, erklärte Benjamin Netanjahu in Brüssel.
4 von 5
Die US-Entscheidung, Jerusalem als israelische Hauptstadt anzuerkennen, sei eine Grundlage für Frieden im Nahen Osten, erklärte Benjamin Netanjahu in Brüssel.
Der Tempelberg mit dem Felsendom (M) und der al-Aqsa-Moschee (r) in Jerusalem
5 von 5
Der Tempelberg mit dem Felsendom (M) und der al-Aqsa-Moschee (r) in Jerusalem.

Die palästinensische Regierung beharrt auf die Beibehaltung der Grenzen in Ost-Jerusalem. Die USA habe ihre Rolle als Vermittler im Friedensprozess des nahen Ostens verspielt, so eine Mitteilung.

Ramallah/Washington - Die Palästinenser haben US-Äußerungen zurückgewiesen, denen zufolge die Klagemauer in Jerusalems Altstadt im Rahmen einer künftigen Friedensregelung Teil Israels bleiben wird. "Wir werden keine Veränderung der Grenzen des 1967 besetzten Ost-Jerusalems akzeptieren", sagte der Sprecher von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas.

Ein hochrangiger US-Regierungsbeamter hatte am Freitag im Vorfeld einer Reise von Vizepräsident Mike Pence in die Region gesagt: "Wir können uns keine Situation vorstellen, in der die Klagemauer kein Teil Israels wäre."

Abbas' Sprecher Nabil Abu Rudeineh sagte der offiziellen palästinensischen Nachrichtenagentur Wafa, diese Position bestätige einmal mehr, dass die gegenwärtige US-Regierung kein fairer Vermittler mehr im Friedensprozess sein könne.

Israel beansprucht ganz Jerusalem als Hauptstadt - Palästina Ost-Jerusalem

Die Klagemauer, ein Überrest der Befestigung des zweiten Jerusalemer Tempels, stellt die heute heiligste Stätte des Judentums dar. Sie liegt am Fuße des Tempelbergs, dem Gebiet, das im Brennpunkt der Auseinandersetzungen zwischen Israelis und Palästinensern über den künftigen Status Jerusalems in einer etwaigen Friedensvereinbarung steht.

US-Präsident Donald Trump hatte am Mittwoch vergangener Woche in einem Alleingang Jerusalem als israelische Hauptstadt anerkannt. Als Reaktion kam es zu teilweise heftigen Unruhen in den Palästinensergebieten. Israel hatte den arabischen Ostteil Jerusalems 1967 im Sechs-Tage-Krieg erobert und beansprucht ganz Jerusalem als Hauptstadt. Dies wird international nicht anerkannt. Die Palästinenser fordern Ost-Jerusalem als künftige Hauptstadt.

Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu hatte sich zuletzt unbeeindruckt vom Aufruf islamischer Staaten gezeigt, Ost-Jerusalem als Hauptstadt Palästinas anzuerkennen. Vielmehr sollten die Palästinenser "die Realität anerkennen und sich für den Frieden und nicht den Extremismus einsetzen". Der Sprecher des israelischen Außenministeriums verurteilte den Aufruf der islamischen Länder als "provokativ".

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Geld

Das waren die zwölf erfolgreichsten Deals aus "Die Höhle der Löwen"

Die letzte Folge der vierte Staffel flimmerte Mitte November über die Bildschirme - hier sehen Sie zwölf Startups, die nach ihrem Deal den Durchbruch …
Das waren die zwölf erfolgreichsten Deals aus "Die Höhle der Löwen"
Nienburg

Nienburger Autoschau: Händler präsentieren sich

Aktuelle Modelle und tolle Angebote präsentieren die Nienburger Autohändler erneut bei der Autoschau am Sonntag. 
Nienburger Autoschau: Händler präsentieren sich
Boulevard

Hochzeit von Eugenie: Robbie Williams und Co. sind dabei

Bei der Hochzeit von Prinzessin Eugenie von York (28) und Jack Brooksbank (32) sind zahlreiche Promis geladen. Robbie Williams und Co. haben sich in …
Hochzeit von Eugenie: Robbie Williams und Co. sind dabei
Auto

Heiße Schlitten, starke Frau: Das ist die neue Miss Tuning - hier sind die Bilder

Nur 1.500 Stück vom begehrten Kalender stehen zum Verkauf. Wir zeigen Ihnen die hübsche Miss Tuning und die heißesten Muscle Cars der diesjährigen …
Heiße Schlitten, starke Frau: Das ist die neue Miss Tuning - hier sind die Bilder

Meistgelesene Artikel

BR-Wahlarena: Moderatoren ohne Struktur im Söder-Talk - der bleibt cool bei Seehofer-Nachfrage

BR-Wahlarena: Moderatoren ohne Struktur im Söder-Talk - der bleibt cool bei Seehofer-Nachfrage

Pressekonferenz: Klebt Seehofer an der Macht? Seine Antwort sorgt für Lacher

Pressekonferenz: Klebt Seehofer an der Macht? Seine Antwort sorgt für Lacher

Wende im Fall um Mord an bulgarischer Moderatorin

Wende im Fall um Mord an bulgarischer Moderatorin

Umfragen zur Landtagswahl werden deutlich bestätigt - CSU verliert Mehrheit

Umfragen zur Landtagswahl werden deutlich bestätigt - CSU verliert Mehrheit