Vor Saisonstart

Toto Wolff: Formel 1 ist sich Verantwortung bewusst

Sieht die Formel 1 nach der Corona-Pause in der Pflicht: Toto Wolff. Foto: Steve Etherington/MediaPortal Daimler AG/dpa
+
Sieht die Formel 1 nach der Corona-Pause in der Pflicht: Toto Wolff. Foto: Steve Etherington/MediaPortal Daimler AG/dpa

Spielberg (dpa) - Mercedes-Teamchef Toto Wolff erwartet beim Neustart der Formel 1 mehr Disziplin als zuletzt bei der umstrittenen Adria-Tour der Tennisprofis.

"Die ganze Formel 1 ist sich ihrer Verantwortung bewusst und ich bin überzeugt, dass die Regeln hier sehr ernst genommen werden", sagte der 48-Jährige in einem Interview der "Kleinen Zeitung" vor dem Saisonauftakt in Österreich am Sonntag. Die vom Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic organisierte Tennisserie mit Zuschauern an der Adria war wegen Verstößen gegen Abstands- und Hygieneregeln in die Kritik geraten und nach mehreren Corona-Fällen abgebrochen worden.

Die Formel 1 beginnt ihr WM-Jahr mit Rennen ohne Zuschauer. Auf dem Red Bull Ring in Spielberg sind im Rahmen eines strengen Regelwerks nur rund 3000 Menschen zugelassen. "Unser Team hat wie jedes ein eigenes Hotel, in dem nur wir sind. Die Teammitglieder fahren mit dem Bus hin und her und bleiben immer in diesem, ihrem Korridor", sagte Wolff. Die beiden Mercedes-Piloten Lewis Hamilton und Valtteri Bottas sowie der Teamchef übernachten in eigenen Wohnwagen direkt an der Strecke.

Mit dem Neustart an diesem Wochenende will die Formel 1 die wichtigen Einnahmen durch das Fernsehen und die Sponsoren retten. "Alle haben derzeit große Umsatzeinbrüche. Bei vielen kleineren Teams geht es ums Überleben. Da müssen wir alle zusammenhalten", sagte Wolff. Dennoch sei die Formel 1 weiter "die stärkste Motorsport-Plattform der Welt und daher für Automobilhersteller interessant", versicherte der Österreicher.

© dpa-infocom, dpa:200702-99-646193/2

Interview mit Wolff

Infos zur Rennstrecke

Infos des Weltverbands zur Formel 1

Infos der Streckenbetreiber

Infos des Weltverbands Fia zu Corona-Maßnahmen

Infos zu Corona-Einschränkungen in der Formel 1

Das könnte Sie auch interessieren

Karriere

Überraschend: Diese fünf Berufe machen krank

Überraschend: Diese fünf Berufe machen krank
Nienburg

Das große Sommergewinnspiel: Alle Fotos

Das große Sommergewinnspiel: Alle Fotos
Reisen

Kreidesee lockt Taucher aus der ganzen Welt an

Kreidesee lockt Taucher aus der ganzen Welt an
Leben

Wie knackt man Krebse richtig?

Wie knackt man Krebse richtig?

Meistgelesene Artikel

Formel 1: Corona-Schock bei Sergio Perez - Deutscher Fahrer feiert Mega-Comeback

Formel 1: Corona-Schock bei Sergio Perez - Deutscher Fahrer feiert Mega-Comeback

Formel 1: Sechsjährige designt Rennhelm von McLaren-Pilot Lando Norris

Formel 1: Sechsjährige designt Rennhelm von McLaren-Pilot Lando Norris

Formel 1: Vettel stänkert nach Silverstone-Drama: „Ich fühle mich überhaupt nicht wohl“

Formel 1: Vettel stänkert nach Silverstone-Drama: „Ich fühle mich überhaupt nicht wohl“

Formel 1: Mega-Finish in Silverstone - geknickter Vettel zieht hartes Fazit: „Grundlegend was faul“

Formel 1: Mega-Finish in Silverstone - geknickter Vettel zieht hartes Fazit: „Grundlegend was faul“

Kommentare