Vettel-Chef Horner bleibt bei Red Bull

+
Teamchef Christian Horner bleibt Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel und Red Bull aller Voraussicht nach treu.

Hamburg - Teamchef Christian Horner bleibt Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel und Red Bull aller Voraussicht nach treu.

 „Wir haben gerade seinen Vertrag bis 2017 verlängert“, sagte Helmut Marko, Motorsportchef der Österreicher, der Sport Bild.

Zudem soll auch Adrian Newey, Designer von Vettels Weltmeister-Auto, langfristig an das Team gebunden werden. „Die Grundlagen, die dafür sorgen sollen, dass Sebastian sich weiter bei uns wohlfühlt, sind geschaffen“, sagte Marko. Der Vertrag des Dreifach-Weltmeisters bei Red Bull läuft 2014 aus. Zuletzt hatte es immer wieder Spekulationen gegeben, dass Ferrari Horner und Newey abwerben möchte.

Wer und was ist Red Bull? Und ist wirklich Stierhoden-Extrakt drin?

Wer und was ist Red Bull? Und ist wirklich Stierhoden-Extrakt drin?

Red Bull ist in vieler Munde, nicht nur wegen Sebastian Vettel. Wir beantworten die 13 wichtigsten Fragen. © Getty
Was gehört zum Imperium von Dietrich Mateschitz? Er besitzt rund zwei Dutztend Unternehmen: Restaurants, Baufirmen, eine Formel-1-Rennstrecke, einen Flugplatz sowie Hotels. Privat gehört ihm auch ein Militärjet sowie die ehemalige DC 6 von Marschall Tito. Ein Teil der Markenstrategie des Österreichers ist außerdem das Sponsoring von Trend-, Event-, aber auch Rennsportarten. Mateschitz besitzt zwei Auto-Rennställe, darunter das Formel-1-Team mit Sebastian Vettel. © dpa

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB
Genuss

Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand - dabei sind sie wirklich praktisch

Diese Mikrowellentricks kennt kaum jemand - dabei sind sie wirklich praktisch
Mehr Sport

Sieg reicht nicht: Bayern-K.o. gegen Paris Saint-Germain

Sieg reicht nicht: Bayern-K.o. gegen Paris Saint-Germain
Boulevard

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Trauerfeier für Prinz Philip am kommenden Samstag

Kommentare