Heiß begehrte Tormaschine

Erling Haaland: Real Madrid mit Hammer-Angebot - angeblich sieben Spieler für Dortmunder Sturm-Juwel geboten

Erling Haaland ist bei europäischen Top-Klubs heißbegehrt. Besonders Real Madrid soll sich um den Norweger bemühen. Alle News zu den Transfergerüchten.

  • Erling Braut Haaland (19) trifft seit seinem Transfer im Winter für Borussia Dortmund, wie er will.
  • Der Jung-Star hat bei großen Klubs Begehrlichkeiten geweckt.
  • Real Madrid soll alles in Bewegung setzen wollen, um den Norweger nach Spanien zu lotsen.
  • Haaland hat in Dortmund einen Vertrag bis Sommer 2024. Es soll aber eine Ausstiegsklausel geben.

Update vom 5. Juni: Während weiter über Erling Haaland spekuliert wird, erlebte Julian Weigl am Donnerstagabend einen großen Schockmoment. Bei einem Angriff auf den Benfica-Mannschaftsbus wurde der Ex-BVB-Star verletzt und ins Krankenhaus eingeliefert. 

Erling Haaland: Real Madrid mit Hammer-Angebot - angeblich sieben Spieler für Dortmunder Sturm-Juwel geboten

Erstmeldung vom 4. Juni: Dortmund - Er ist so etwas wie die Defintion von perfekter Winterneuzugang: Erling Haaland (19) erzielte in 14 Pflichtspielen 13 mitunter spektakuläre Treffer für seinen neuen Klub Borussia Dortmund. Dank einer Ausstiegsklausel musste der BVB im Januar nur 20 Millionen Euro an RB Salzburg überweisen. Mittlerweile schätzt „Transfermarkt.de“ seinen Marktwert auf 72 Millionen.

Obwohl Dortmund mit Ausstiegsklauseln bei eigenen Spielern schlechte Erfahrungen gemacht - man denke nur an Nuri Sahin und Mario Götze*, die für zehn beziehungsweise 37 Millionen zu Real Madrid und zum FC Bayern* wechselten - besitzt wohl auch Haaland eine solche Klausel. Die „Sport Bild“ hatte berichtet, dass diese bei 75 Millionen Euro liegt und ab Sommer 2022 greifen soll, was spanische Medien jedoch teilweise bestritten.

Kann der BVB Top-Talent Haaland halten?

Sieben auf einen Streich für Haaland? Wildes Real-Gerücht macht die Runde

Die Zeitung „AS“ berichtete, dass nur eine mündliche Vereinbarung zwischen dem BVB und Haalands BeraterMino Raiola existiere. Demnach soll Dortmund bei einem entsprechenden Angebot sogar schon im Sommer gesprächsbereit sein. „Marca“ hatte enthüllt, dass Real im Sommer eine Großoffensive starten will und Haaland gemeinsam mit Kylian Mbappé von Paris St. Germain verpflichten will. 

Dass es eine Klausel gibt, will auch das spanische Portal „Defensa Central“ wissen. Das Medium berichtete, dass die Westfalen nach seiner Leistungsexplosion Haalands Gehalt erhöhen und die Ausstiegsklausel auf 100 Millionen Euro anheben wollen.

Glaubt man wiederum „Don Balon“, will Real Haaland um jeden Preis und hat vor Mit-Interessenten, wie Manchester United, Paris SG und Juventus Turin, ausstechen. Zuletzt grassierte das wilde Gerücht, dass Real bereit sei, ganze sieben Spieler gegen Haaland zu tauschen. Es soll sich um Lucas Vázquez, Mariano Díaz, Brahim Díaz, Takefusa Kubo, Óscar Rodríguez, Dani Ceballos und Bayern-Leihgabe Álvaro Odriozola handeln. Das Portal ist allerdings für fragwürdige Transfergerüchte berüchtigt.

Hakimi: Bleibt er bei einem Haaland-Transfer zu Real Madrid in Dortmund?

Da scheint es schon wahrscheinlicher, dass die Zukunft von Achraf Hakimi (21) mit Haalands verknüpft wird. „AS“ berichtete, dass der aktuell von Real an den BVB verliehene Hakimi bei einem erfolgreichen Haaland-Transfer erneut an Dortmund verliehen werden könnte, womöglich sogar für mehrere Jahre. Mit Dani Carvajal seien die Madrilenen ohnehin auf der Rechtsverteidigerposition ordentlich besetzt.

Im Trikot von RB Salzburg machte Haaland internatinonal erstmals in großem Stil auf sich aufmerksam.

Noch jedenfalls spielt Haaland für Dortmund - doch es wirkt so, als wolle Real Madrid nichts unversucht lassen, damit der Norweger möglichst bald im Bernabeu netzt. 

Dass der Wunderknabe im Spiel gegen den SC Paderborn ausfiel, würde man beim Blick auf den Spielbericht kaum glauben wollen. Borussia Dortmund schoss in der zweiten Halbzeit sechs Tore gegen die Ost-Westfalen.

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks. Erfahren Sie hier alles zum FC Bayern: Kader, Titel und Trainerhistorie.

Der Bezahlsender Sky hat sich beim Re-Start der Bundesliga* eine Panne um Erling Haaland geleistet. Gefeiert wird er im Netz allerdings wegen einer bestimmten Funktion.

Rubriklistenbild: © dpa / Martin Meissner

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Welt

Zugunglück: Tote und Verletzte im tschechischen Grenzgebiet

Zugunglück: Tote und Verletzte im tschechischen Grenzgebiet
Welt

Mindestens 52 Tote bei Unwettern in Japan

Mindestens 52 Tote bei Unwettern in Japan
Boulevard

Peace, Love & Rock'n'Roll: Ringo Starr wird 80

Peace, Love & Rock'n'Roll: Ringo Starr wird 80
Technik

So teilen Sie Ihr WLAN sicher

So teilen Sie Ihr WLAN sicher

Meistgelesene Artikel

Bastian Schweinsteiger wird Filmstar: Til Schweiger dreht Doku über den Weltmeister

Bastian Schweinsteiger wird Filmstar: Til Schweiger dreht Doku über den Weltmeister

Transfergerüchte-Ticker: Simon Terodde im Visier des SV Werder Bremen?

Transfergerüchte-Ticker: Simon Terodde im Visier des SV Werder Bremen?

BVB, NRW, Social-Media-Community: Bayern-Boss Hoeneß teilt gegen alle aus - „Große Blamagen eingefahren“

BVB, NRW, Social-Media-Community: Bayern-Boss Hoeneß teilt gegen alle aus - „Große Blamagen eingefahren“

Max Kruse lobt Florian Kohfeldts Arroganz und schließt Rückkehr zum SV Werder Bremen nicht aus

Max Kruse lobt Florian Kohfeldts Arroganz und schließt Rückkehr zum SV Werder Bremen nicht aus

Kommentare