Es gibt schon einen Ersatz

Fußball: Sehr bekannter TV-Kommentator zieht sich zurück - Zuschauer reagieren teils sehr böse: „Endlich“

Bundesliga wünscht sich mehr Geld und weniger TV-Anbieter
+
Steffen Simon wird kaum mehr von Deutschlands Plätzen berichten.

Einer der berühmtesten Fußball-Kommentatoren Deutschlands zieht sich zurück. Und erklärt seine weiteren Pläne. Zuschauer reagieren teils sehr böse.

  • Steffen Simon will sich bei der ARD in eine neue Funktion zurückziehen.
  • Der WDR-Sportchef wird bei der EM 2020 als Teamchef im Hintergrund arbeiten.
  • Simon will nur noch vereinzelt Fußball-Spiele kommentieren.

München - Viele TV-Zuschauer kennen ihn als eine der Stimmen des deutschen Fußballs: Steffen Simon von der ARD.

TV: Steffen Simon ist als Kommentator eine feste Institution bei ARD und WDR

Der Berliner kam bei der EM 2004, der WM 2006, der EM 2008, der WM 2010, der EM 2012 und beim WM-Triumph 2014 der deutschen Nationalmannschaft zum Einsatz, ist seit Jahren fester Bestandteil der Berichterstattung der Öffentlich-Rechtlichen über große Sportevents.

WDR-Sportchef: Steffen Simon.

Doch nun zieht sich der mittlerweile 54-Jährige zurück. „Richtig ist, dass sich Steffen Simon noch stärker auf seine Aufgaben als WDR-Sportchef konzentrieren möchte“, erklärte WDR-Sprecherin Kristina Bausch dem Medienmagazin DWDL.de: „Als Nächstes steht die EM an, bei der er die Funktion des Teamchefs übernehmen wird.“

TV/ARD: Florian Naß anstelle von Steffen Simon im Einsatz

Als Kommentator von Live-Fußball-Spielen* soll statt seiner demnach verstärkt Florian Naß arbeiten, den Sport-Fans vor allem von Handball-Spielen sowie von der Tour de France kennen. Simon war dem deutschen Fußball-Publikum als Moderator des Sat.1-Formats ran zwischen 1998 und 2000 erstmals richtig bekannt geworden.

Das erste Länderspiel des DFB-Teams hatte er am 11. November 2002 beim 1:1 gegen Bosnien-Herzegowina kommentiert.  

Lesen Sie auch: Kult-Kommentator vom BR hört auf - Thomas Müller: „Ich bin mit deiner Stimme aufgewachsen“

Nicht alle reagieren traurig. Unter dem DWDL-Post bei Facebook findet sich gleich mehrfach das Wort „Endlich“. Und auch: „Der wirklich mit Abstand schlechteste Kommentator ever. Nervig und dazu noch relativ ahnungslos. “

Doch es gibt auch viele Fans: „Bei den Radiofritzen habe ich ihn ja damals gern gehört ...“, heißt es. „Schade..ironiefrei“ ebenso.

„Wer soll denn dann bei einem Einwurf brüllen, als ob gerade drei Tore auf einmal gefallen wären??“, fragt sich ein anderer Nutzer.

Simon stellt sich mit seinem jüngsten Entschluss auch etwas gegen den Trend. Zuletzt hatten sich wiederholt Kult-Kommentatoren bereit erklärt, für die Streamdienste DAZN und Magenta Sport zumindest temporär zurückzukehren - namentlich Fritz von Thurn und Taxis und Werner Hansch.

TV/WDR stellt klar: Steffen Simon wird vereinzelt weiter kommentieren

Simon dagegen entschied sich nun für die zweite Reihe. Der WDR stellte vorsorglich klar: „Dies alles heißt aber nicht, dass er nie wieder ein Spiel kommentieren will.“

pm

*tz.de ist Teil des deutschlandweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Gesundheit

Alltagsmasken und die Materialfrage

Alltagsmasken und die Materialfrage
Gesundheit

Was Krebsrisiko eigentlich bedeutet

Was Krebsrisiko eigentlich bedeutet
Gesundheit

Achtung: Diese vier Erreger können Krebs auslösen

Achtung: Diese vier Erreger können Krebs auslösen
Reisen

Auf Flusskreuzfahrt ab Bordeaux

Auf Flusskreuzfahrt ab Bordeaux

Meistgelesene Artikel

Werder-Trainer Florian Kohfeldt nimmt Schuld für Verletztenmisere auf sich

Werder-Trainer Florian Kohfeldt nimmt Schuld für Verletztenmisere auf sich

Das ist Leroy Sané - Die Karriere des deutschen Senkrechtstarters

Das ist Leroy Sané - Die Karriere des deutschen Senkrechtstarters

Werder-Transfergerüchte-Ticker: Weydandt bleibt in Hannover, Mavropanos vor Stuttgart-Wechsel

Werder-Transfergerüchte-Ticker: Weydandt bleibt in Hannover, Mavropanos vor Stuttgart-Wechsel

Die beeindruckende Statistik des Robert Lewandowski - Torjäger auf Rekordjagd

Die beeindruckende Statistik des Robert Lewandowski - Torjäger auf Rekordjagd

Kommentare