News-Ticker zum DFB-Team

Kurz vor deutschem EM-Start: Timo Werner erzählt von revolutionärer Idee im Fußball - „Habe gehört, dass ...“

Stürmer für Deutschland bei der EM 2021: Timo Werner vom FC Chelsea.
+
Stürmer für Deutschland bei der EM 2021: Timo Werner vom FC Chelsea.

Ein Spieler der deutschen Nationalmannschaft droht gegen Frankreich auszufallen. Timo Werner erzählt von interessanten Gerüchten. Alle News rund um das DFB-Team bei der EM 2021.

  • Deutschland bei der EM 2021: Die deutsche Nationalmannschaft steht kurz vor dem EURO-Auftakt.
  • Jonas Hofmann (Gladbach) ist angeschlagen - Thomas Müller (FC Bayern) motiviert die Fans.
  • Hier lesen Sie alle wichtigen Infos rund um das DFB-Team bei der Europameisterschaft.

Update vom 12. Juni, 21.10 Uhr: Der deutsche Nationalspieler Timo Werner (FC Chelsea) hat vor dem EM-Auftakt des DFB-Teams gegen Frankreich (15. Juni) von spektakulären Plänen aus England erzählt, wo er in London sein Geld verdient. So soll die Abseitslinie in der Premier League laut Werner breiter gezogen werden, womit er mehr Chancen auf Tore habe.

„Ich habe gehört, dass die Linie in England künftig etwas dicker gemacht werden soll. Das könnte mir zugutekommen, dann hätte ich letzte Saison vielleicht fünf Tore mehr erzielt. Der VAR ist schon hilfreich, um klare Tore zu geben“, sagte der Schwabe auf der Pressekonferenz des DFB in Herzogenaurach: „Wenn die Abseitslinie etwas dicker gemacht wird und der kleine Zeh dann nicht mehr im Abseits, sondern auf gleicher Höhe ist, dann wäre das auch in Ordnung.“

DFB-Team bei der EM 2021: Timo Werner akzeptiert Rolle als Ersatz in der deutschen Nationalmannschaft

Dass er derzeit nur Ersatz in der deutschen Nationalmannschaft ist, akzeptiert der Champions-League-Sieger derweil. „Ich bin kein Spieler, der sich dann mit verschränkten Armen auf die Tribüne setzt und schmollt. Der Bundestrainer hat deutlich gemacht, dass wir nicht nur elf Spieler im Kader haben. Gerade in der Offensive ist ein brutales Überangebot an Spielern“, meinte der 25-Jährige: „Das Turnier ist lang, jeder wird gebraucht. Ich hoffe, dass ich auch meine Chance bekomme und der Mannschaft helfen kann.“

Im letzten Test gegen Lettland (7:1) hatten sein Chelsea-Teamkollege Kai Havertz und die beiden Münchner Serge Gnabry sowie Thomas Müller den Sturm gebildet. Werner wurde zur Halbzeit eingewechselt.

Update vom 12. Juni, 20.30 Uhr: Die Fußball-EM 2021 wird an diesem Samstag nachrichtlich vom dramatischen Zusammenbruch von Christian Eriksen beim Spiel Dänemark gegen Finnland samt Wiederbelebungsmaßnahmen bestimmt. Das Wichtigste: Dänen-Superstar Eriksen ist nach dem Schock bei der Europameisterschaft in Kopenhagen wach und stabil

DFB-Team bei der EM 2021: Frankreich beschäftigt sich nicht zu sehr mit Deutschland

Update vom 12. Juni, 17.30 Uhr: Frankreich heißt also der erste Gegner der deutschen Nationalmannschaft bei der EM 2021. Der Weltmeister mit den Superstars Antoine Griezmann (FC Barcelona), Karim Benzema (Real Madrid) und Paul Pogba (Manchester United) ist einer der Top-Favoriten auf den EM-Sieg.

Wie Routinier Moussa Sissoko nun verriet, studiert die Equipe Tricolore weniger ihre Kontrahenten, sondern fokussiert sich vielmehr auf die eigenen Stärken. „Zu viel Fußball zu schauen, ist vielleicht gar nicht gut“, sagte der 31-Jährige von Tottenham Hotspur an diesem Samstag auf einer Pressekonferenz lachend. Hintergrund war eine Frage, ob sich das Team alle Spiele der Mitfavoriten bei der EM ansehen werde. „Das können wir gar nicht. Wir haben viele andere Aufgaben“, sagte Sissoko.

DFB-Team bei der EM 2021: Bayern-Präsident Hainer glaubt an gutes Abschneiden Deutschlands

Update vom 12. Juni, 14.30 Uhr: Herbert Hainer, Präsident des FC Bayern München*, glaubt an eine erfolgreiche Fußball-EM 2021 des DFB-Teams.

„Der Kader ist sehr gut, zudem glaube ich, dass die Spieler Joachim Löw einen tollen Abschied ermöglichen wollen. Die Gruppenspiele finden bei uns in München statt, und alles, was ich so aus der Vorbereitung gehört habe, ist, dass die Stimmung gut ist - ich denke, dass Deutschland weit kommen wird. Wir sind eine Turniernation“, sagte der Vereinsboss des deutschen Bundesliga-Rekordmeisters* auf der Website der Bayern. An ein mögliche Vorrunden-Aus verschwende er „keinen Gedanken“.

Mehr noch: Hainer glaubt an einen Europameister aus den Reihen des FC Bayern*. „Wir haben insgesamt 13 Spieler im Rennen, und Deutschland und Frankreich zählen immer zu den Top-Anwärtern. Die Chancen stehen also gut“, sagte Hainer und zählte seine Favoriten auf: „Es gibt die üblichen Verdächtigen wie Frankreich, Portugal, England - aber ich bin optimistisch, was Deutschland betrifft.“ Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft* startet am Dienstag (15. Juni, 21 Uhr) just in München gegen Weltmeister Frankreich in die paneuropäische Europameisterschaft.

DFB-Team bei der EM 2021: Bundestrainer Joachim Löw macht vor Frankreich-Spiel Versprechen

Update vom 12. Juni, 13.55 Uhr: „Die Spieler wissen, dass wir durch die Hölle gehen müssen und leidensfähig sein müssen“, versichert der Bundestrainer in der ARD. „Wir werden alles raushauen. Wir sind uns der Bedeutung für die Nation bewusst.“ Eine solche radikale Wortwahl ist man vom Bundestrainer nicht gewohnt, es ist spürbar, dass er sich um jeden Preis würdig verabschieden will.

Wir sind uns der Bedeutung für die Nation bewusst.

Bundestrainer Joachim Löw

Thomas Müller hofft auf Instagram auf die Unterstützung der Fans. „Deutschland-Fahnen raus!“, verlangt er. Im Gegenzug will er sich „auf dem Feld zerreißen“.

Update vom 12. Juni, 11.24 Uhr: Muss Jogi Löw beim Auftakt einen Ausfall hinnehmen? Die Zeit für den angeschlagenen Jonas Hofmann wird eng. Der Gladbacher absolvierte nach Knieproblemen eine individuelle Einheit. Ob er rechtzeitig fit wird, ist offen. Besser sieht es bei Leon Goretzka aus, der Bayern-Star wird höchstwahrscheinlich zum Frankreich-Aufgebot gehören.

EM 2021: Unfall im DFB-Training - Rüdiger erwischt Hummels voll im Gesicht

Erstmeldung vom 12. Juni: Herzogenaurach - Die EM 2021* ist mit furiosen Italienern gestartet - bei der Nationalmannschaft wird noch am Feinschliff gearbeitet: Bundestrainer Jogi Löw bereitet sein Team im Base Camp von Herzogenaurach auf den Kaltstart gegen Weltmeister Frankreich bei der EM* vor. Von allen Seiten hört man: Die Stimmung ist gut. Dem tut wohl auch ein kleiner Zwischenfall keinen Abbruch.

Ein Video zeigt, wie vier DFB-Kicker locker den Ball hochhalten. Plötzlich schießt Antonio Rüdiger* die Kugel unkontrolliert nach oben - und es kommt, wie es kommen muss: Er landet damit einen Volltreffer. Nicht etwa ins Tor, sondern direkt ins Gesicht des nichts ahnenden Mats Hummels*. Der frisch gebackene Champions-League-Sieger warnt noch im letzten Moment: „Aufpassen, aufpassen!“, doch es ist zu spät.

EM 2021: News zum DFB-Team - Rüdiger streckt Hummels mit Schuss nieder

Hummels hält sich den Mund und scheint im ersten Moment tatsächlich Schmerzen zu haben. Rüdiger entschuldigt sich sofort, nach einer kurzen Pause geht es beim BVB-Star auch schon wieder. Jogi Löw nimmt den Vorfall seelenruhig zur Kenntnis, bevor er sich einer kleinen Besprechung widmet. Die meisten Nationalspieler können sich ein Lachen nicht verkneifen. Der Einsatz von Hummels gegen Frankreich ist durch die „Verletzung“ nicht in Gefahr.

Frankreich und Portugal heißen die richtig kniffligen Aufgaben in der Gruppenphase gleich zu Beginn. Im letzten Spiel gegen Ungarn ist ein Sieg fest eingeplant. Auch, wenn Ungarns Coach einen ambitionierten Vergleich anstellt*. Viele Diskussionen gibt es naturgemäß um die richtige Aufstellung - wen schickt Jogi Löw zur Feuertaufe gegen die starken Franzosen? Spielt Joshua Kimmich zentral oder rechts? Ex-Nationalspieler Torsten Frings gibt dem Bundestrainer einen Tipp*. (epp) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wintersport

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Meistgelesene Artikel

Deutschland - Saudi-Arabien im Live-Ticker: DFB-Boys müssen siegen - Herber Ausfall
Fußball

Deutschland - Saudi-Arabien im Live-Ticker: DFB-Boys müssen siegen - Herber Ausfall

Deutschland - Saudi-Arabien im Live-Ticker: DFB-Boys müssen siegen - Herber Ausfall
Werders Vize-Kapitän Maximilian Eggestein über Transfer-Pläne: „Ich würde nicht alles machen“
Fußball

Werders Vize-Kapitän Maximilian Eggestein über Transfer-Pläne: „Ich würde nicht alles machen“

Werders Vize-Kapitän Maximilian Eggestein über Transfer-Pläne: „Ich würde nicht alles machen“
HSV-Transfergerüchte: Nächster Klub jagt Onana – provoziert er Abgang?
Fußball

HSV-Transfergerüchte: Nächster Klub jagt Onana – provoziert er Abgang?

HSV-Transfergerüchte: Nächster Klub jagt Onana – provoziert er Abgang?
Werder Bremen in Noten gegen Hannover: Stürmer Sargent und Füllkrug viel zu harmlos
Fußball

Werder Bremen in Noten gegen Hannover: Stürmer Sargent und Füllkrug viel zu harmlos

Werder Bremen in Noten gegen Hannover: Stürmer Sargent und Füllkrug viel zu harmlos

Kommentare