„Per hat sich da ein Eigentor geschossen, glaube ich“

Ex-Bayern-Star hat kein Verständnis für Mertesacker-Aussagen

FC Bayern München - FC Augsburg
+
Giovane Elber (3. v. re.) kritisiert Per Mertesacker für seine Aussagen.

Der ehemalige Bundesliga-Torschützenkönig Giovane Elber hat kein Verständnis für die Aussagen von Weltmeister Per Mertesacker über den hohen Druck im Profi-Fußball. "

„Per hat sich da ein Eigentor geschossen, glaube ich. Natürlich haben auch Fußballer Druck, aber mein Gott: Per ist Millionär. Keiner zwingt ihn dazu, Fußball zu spielen", sagte Elber im Sportbuzzer-Interview.

Der frühere Nationalspieler Mertesacker hatte im Interview mit dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel unter anderem über seine Versagensängste während der WM 2006 gesprochen. Die Privilegien seien ihm bewusst, aber "irgendwann realisierst du, dass alles eine Belastung ist, körperlich und mental. Dass es null mehr um Spaß geht, sondern dass du abliefern musst, ohne Wenn und Aber. Selbst wenn du verletzt bist", sagte Mertesacker.

Thomas Müller äußerte sich ebenfalls zu dem Thema und unterstützte Mertesacker

Elber kann diese Aussagen nicht nachvollziehen. "Per ist ein richtig guter Kerl, aber wirklich Druck hat ein Mensch, der jeden Tag gegen sieben Uhr aufstehen muss, für 500 Euro im Monat arbeitet und trotzdem nicht weiß, ob er am Monatsende die Stromrechnung zahlen kann", sagte der Brasilianer.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Welt

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung
Politik

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf
Fußball

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale
Mehr Sport

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Meistgelesene Artikel

Noch zwei Veränderungen im Werder-Staff: Tom Cichon kommt als Co-Trainer, Analyst Baric geht

Noch zwei Veränderungen im Werder-Staff: Tom Cichon kommt als Co-Trainer, Analyst Baric geht

Werder Bremen startet ohne Milos Veljkovic – Benjamin Goller und Simon Straudi sprechen mit anderen Clubs

Werder Bremen startet ohne Milos Veljkovic – Benjamin Goller und Simon Straudi sprechen mit anderen Clubs

Neuer Sechser: Werder Bremen gibt angeblich Angebot für Norweger Fredrik Aursnes ab

Neuer Sechser: Werder Bremen gibt angeblich Angebot für Norweger Fredrik Aursnes ab

Werder ist zurück auf dem Platz: Baumanns Versprechen und Anfangs Signal zum Trainingsstart

Werder ist zurück auf dem Platz: Baumanns Versprechen und Anfangs Signal zum Trainingsstart

Kommentare