Krankenhaus-Aufenthalt

HSV-Legende Uwe Seeler: Im Krankenhaus nach Schwächeanfall – so geht es ihm

HSV-Legende Uwe Seeler ist nach einem Schwächeanfall auf dem Weg zur Besserung. Allerdings muss er zunächst im Krankenhaus bleiben.

  • HSV-Legende Uwe Seeler* erleidet Schwächeanfall.
  • Hamburger SV*: Uwe Seeler liegt im Krankenhaus.
  • Entwarnung: Uwe Seeler geht es besser.

Update vom Dienstag, 17. November 2020, 7:45 Uhr: Hamburg-Schnelsen – Gute Nachrichten von HSV-Legende Uwe Seeler. Der Vereinsikone, die am Sonntag, 15. November 2020, per Krankenwagen ins Albertinen-Krankenhaus in Hamburg-Schnelsen transportiert wurde, geht es wieder besser, schreibt „bild.de“ (hinter Paywall).

Fußballspieler:Uwe Seeler
Geboren:5. November 1936 (Alter 84 Jahre), Hamburg
Größe:1,7 m
Ehepartnerin:Ilka Seeler
Enkelkind:Levin Öztunali
Kinder:Frauke Seeler

Uwe Seeler: HSV-Legende erholt sich von Schwächeanfall

Der Ehrenspielführer der Deutschen Nationalmannschaft hatte in seinem Haus in Norderstedt über Schwindelgefühle und Atem-Probleme geklagt. Ehefrau Ilka, mit der Uwe Seeler seit 61 Jahren verheiratet ist, rief umgehend die Ambulanz. Im Albertinen-Krankenhaus wurde der 84-Jährige eingehend von den Ärzten untersucht.

HSV-Legende Uwe Seeler befindet sich nach wie vor im Krankenhaus, laut seiner Tochter gehe es ihm aber besser. (24hamburg.de-Montage)

Kerstin McGovern, Tochter von Uwe Seeler, ließ gegenüber „bild.de“ Folgendes verlauten: „Die Ärzte konnten zum Glück nichts finden. Meinem Vater geht es zufriedenstellend. Er wird noch einen Tag zur Beobachtung in der Klinik bleiben“. Aussagen, die für kollektives Aufatmen bei jedem HSV-Fan sorgen sollten.

Hamburger SV: Uwe Seeler erleidet Schwächeanfall – Krankenhaus

Erstmeldung vom Montag, 16. November 2020, 8:47 Uhr: Hamburg-Schnelsen/NorderstedtUwe Seeler ist ins Krankenhaus eingeliefert worden. Die HSV-Legende erlitt am Sonntag, 15. November 2020, einen Schwächeanfall, berichtet „Bild“ (hinter Paywall). Derzeit hält sich der 84-Jährige im Albertinen-Krankenhaus in Hamburg-Schnelsen auf. Die große Frage aller Fans der Hamburger SVs: Wie geht es „Uns Uwe“?

Wie von 24hamburg.de-HSV berichtet, sah sich Uwe Seeler erst im Mai 2020 mit einem Krankenhaus-Aufenthalt konfrontiert*. Dem vorausgegangen war ein schwerer Sturz des einstigen Stürmers in seinem Haus in Norderstedt (bei Hamburg). Der mittlerweile 84-Jährige zog sich dabei einen Bruch an der Hüfte zu und wurde ins Albertinen-Krankenhaus eingeliefert. Dort musste sich die Vereinslegende einer Notoperation unterziehen.

HSV-Legende Uwe Seeler befindet sich derzeit im Krankenhaus. Der 84-Jährige hat einen Schwächeanfall erlitten. (24hamburg.de-Montage)

Wie es um den derzeitigen Gesundheitszustand Uwe Seelers steht, ist nicht bekannt. Nach einem Bericht der „Bild“ wurde der ehemalige Goalgetter des Hamburger SVs am Sonntag, 15. November 2020, kurz nach 21 Uhr vom Rettungsdienst abgeholt und nach Hamburg-Schnelsen gebracht. Im Krankenhaus wird der 84-Jährige nun in Ruhe untersucht. Hat der Zusammenbruch von „Uns Uwe“ gar etwas mit seiner neuen Hüfte zu tun?

Hamburger SV: Vereinslegende Uwe Seeler wurde künstliche Hüfte eingesetzt

Diese bekam die HSV-Legende im Rahmen der Notoperation im Mai 2020 eingesetzt. Im Folgenden begann für Seeler eine langwierige Reha-Phase, der gebürtige Hamburger* musste das Laufen erst wieder lernen. Nicht zuletzt das aktuelle Team der Rothosen wird dem Vereinsidol hinsichtlich einer schnellen Genesung alle Daumen drücken und hoffen, dass Seeler ihnen im Kampf um den Bundesliga-Aufstieg moralische Unterstützung leisten kann.

Der Vize-Weltmeister von 1966, der in 476 Einsätzen für den HSV stolze 404 Treffer erzielte, verfolgt das Geschehen bei den Hanseaten nach wie vor mehr als interessiert. Seeler empfiehlt unter anderem, den Vertrag mit Goalgetter Simon Terodde vorzeitig zu verlängern*. Ein Ratschlag, dem die Verantwortlichen des Hamburger SVs tunlichst befolgen sollten, schließlich steht der Ex-Kölner nach sieben Spielen in Liga zwei bereits bei acht Toren.

Hamburger SV: Uwe Seeler optimistisch – „schlechte Ware hält sich gut“

In bester Uwe Seeler-Manier stellt der 32-Jährige immer wieder seinen eingebauten Torriecher unter Beweis. Das ist natürlich auch der HSV-Legende nicht verborgen geblieben, die den Rothosen Folgendes rät: „Ich hoffe, dass der HSV so schlau ist und ihn sich rechtzeitig sichert. Wie es bei allen guten Spielern ist: Die muss man pflegen“. Pflegen ist auch das Stichwort, wird auf den 84-Jährigen geschaut.

Der Ehrenspielführer der Deutschen Nationalmannschaft, der in 72 Länderspielen 43 Tore schoss, würde sich laut Eigenaussage „auf einem aussteigenden Ast“ befinden. „Ich kann schon ein paar Schritte ohne Krücken machen. Wie heißt es doch so schön: Schlechte Ware hält sich gut. In meinem Alter muss ich ja auch nicht mehr so viel machen“, hieß es von Uwe Seeler anlässlich seines Ehrentages am 5. November 2020. Nun wird kollektiv gehofft, dass diese „schlechte Ware“ das Krankenhaus möglichst schnell wieder verlassen darf. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Axel Heimken/dpa & Christian Charisius

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Sport

Mit «Weltklasse-Torhüter»: Bayern macht Achtelfinale klar

Mit «Weltklasse-Torhüter»: Bayern macht Achtelfinale klar
Fußball

Man City vorzeitig weiter - Liverpool verliert

Man City vorzeitig weiter - Liverpool verliert
Mehr Sport

Nächste Gladbach-Gala: Stindl und Embolo gefeiert

Nächste Gladbach-Gala: Stindl und Embolo gefeiert
Fußball

Argentinien und die Fußball-Welt trauern um Diego Maradona

Argentinien und die Fußball-Welt trauern um Diego Maradona

Meistgelesene Artikel

Aufstand der Underdogs: Warum Europas Topligen Kopf stehen

Aufstand der Underdogs: Warum Europas Topligen Kopf stehen

BVB-Stürmer Haaland gewinnt Golden-Boy-Award

BVB-Stürmer Haaland gewinnt Golden-Boy-Award

Ronaldo lässt Juve jubeln - Immobile trifft nach Infektion

Ronaldo lässt Juve jubeln - Immobile trifft nach Infektion

Kommentare