Özil oder Badstuber als Aushilfs-U21-Spieler?

+
Zuletzt bei der WM aktiv - und bald bei der U21? Mesut Özil

Düsseldorf - Matthias Sammer sieht gute Perspektiven für den Nachwuchs. In der aktuellen U21-EM-Qualifikation schließt er nicht aus, dass A-Nationalspieler bei den Junioren aushelfen.

“Das ist ein Sieg für die Förderung unserer vielen Talente“, sagte der Sportdirektor des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) dem Fachmagazin “kicker“ (Donnerstag) im Hinblick auf den beigelegten Kompetenzstreit. “Wichtig ist eine einheitliche Linie und klare Verantwortlichkeiten für die Nachwuchsarbeit“, meinte Sammer.

Im Zuge der Vertragsverlängerung von Bundestrainer Joachim Löw und Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff am Dienstag wurde vereinbart, dass Bierhoff die Verantwortung für den administrativen Bereich der U 21 an Sammer abgibt. DFB-Präsident Theo Zwanziger machte Sammer allerdings auch klar, dass die letzte sportliche Verantwortung bei Löw liegt. “Der Chef unter den sportlichen Führern ist immer der Bundestrainer.“

Lahme, Löwen & frühere Stallbewohner - Das bedeuten die Namen der Nationalspieler

Lahme, Löwen & frühere Stallbewohner - Das bedeuten die Namen der Nationalspieler

Joachim LÖW: Ist in erster Linie als Übername zu deuten. Die Eigenschaften des Tieres wurden auf den Menschen übertragen.
Oliver BIERHOFF: Enthält ältere niederdeutsche Mundartform von „Birne“. Demnach stammten Bierhoffs Vorfahren von einem Birnenhof
Manuel NEUER: Eine sogenannte gerundete Form (Vokal „eu“ für „ai“). Steht demnach nicht für „neu“, sondern mittelhochdeutsch für „naewen“ - also „nähen“. Neuers Vorfahre könnte ein Schneider gewesen sein. © Getty
Tim WIESE: Da der Familienname fast nur im Norden vorkommt, gehört er nicht zum Wort „Wiese“, sondern zum niederdeutschen „wies“, was „der Weise, Erfahrene, Kluge“ bedeutet. © Getty
Jörg BUTT: Wahrscheinlich gehört der Name zum Fischnamen Butt und weist auf einen Vorfahren hin, der als Fischer gearbeitet hat. © Getty
Per MERTESACKER: Zugrunde liegt eine Dialektform von Mertens - wie „Martin(s)“ - sowie „Acker“. Der Vorfahre wohnte und arbeitete an einem entsprechenden Feld. © Getty
Philipp LAHM: Vorfahre war gliederschwach, lahm oder gelähmt. © Getty
Arne FRIEDRICH: Alter Vorname, der aus zwei Teilen besteht: „Friede(n)“ und „rich“ für „reich“. © Getty
Jerome BOATENG: Westafrikanischer männlicher Vorname, der vor allem in Ghana vorkommt. Er bedeutet „gib mir Kraft, Stärke“. © Getty
Holger BADSTUBER: Steht in engem Zusammenhang mit dem mittehochdeutschen Wort „Badestube“. Es bezeichnet den Besitzer oder Vorsteher eines Badehauses. © Getty
Serdar TASCI: Türkischer Ursprung, bedeutet „Steinbrucharbeiter, Steinmetz“. © Getty
Marcell JANSEN: Sogenannter patronymischer Name, der die Endung -sen für „Sohn“ enthält - also „Jans Sohn“. Jan stammt aus aus Johannes, was hebräisch „Gott ist gnädig“ bedeutet. © Getty
Dennis AOGO: Stammt aus der Sprache der Yoruba (Westafrika) und kommt von „agogo“, was „Glocke“ bedeutet. Dies ist ein Musikinstrument der Yoruba. © Getty
Bastian SCHWEINSTEIGER: Geht auf den süddeutschen Ort Schweinsteig zurück. Das „-steig“ bedeutet nicht etwa „steigen“, sondern bezieht sich auf das Mittelhochdeutsche „stige“ und meint den „Stall“. Ein Schweinsteiger hat also früher im Stall bei den Schweinen gewohnt. © Getty
Toni KROOS: Beruht auf dem mittelniederdeutschen „Kros“ für Kanne oder Krug. Kann ein Beiname für den Krugmacher, den Wirt oder den Trinker gewesen sein.
Sami KHEDIRA: Arabischer Name, der „fähig, kompetent“ bedeutet. © Getty
Mesut ÖZIL: Gehört zum Türkischen „Özel“ und meint „speziell, eigen“. © Getty
Marko MARIN: Kroatischer Name, der wahrscheinlich auf den Heiligen Marin zurückgeht und lateinisch mit „zum Meer gehörig“ gedeutet werden kann. © Getty
Piotr TROCHOWSKI: Gehört zum polnischen „trocha“ - klein, Kleinigkeit, ein bisschen. War wahrscheinlich auf einen kleinen, unscheinbaren Menschen bezogen. © Getty
Thomas MÜLLER: Berufsname für den „Müller“.
Miroslav KLOSE: Es liegt eine verkürzte Form von „Nikolaus“ zugrunde. Dies ist ein griechischer Name mit der Bedeutung „Volkssieger“ („nike“ für „Sieg“ und „laos“ für „Volk“). © Getty
Stefan KIEßLING: Übername des Mittelhochdeutschen „kis(e)linc“ - „Kieselstein“. Das bezieht sich auf einen Menschen, der hart ist wie ein Kieselstein.
Lucas PODOLSKI: Polnischer Name, abgeleitet vom Ortsnamen Podole, der die slavischen Teile „po“ (an, bei) und „dol“ (Tal) enthält. Der Ort lag an einer Niederung oder im Tal. © Getty
Claudemir Jeronimo BARRETO (Cacau): Kommt aus dem Portugiesischen und steht für „Haube, Mütze“. Wahrscheinlich war Cacaus Vorfahre ein Mützenmacher. © Getty
Mario GOMEZ: Spanischer Name, Ableitung vom althochdeutschen „gomo“ - „Mann“. © Getty

Sammer kann damit leben. “Löw hat natürlich immer das Recht, Spieler aus allen U-Teams anzufordern“, sagte Sammer. Der Sportdirektor bestätigte, dass es im DFB eine einheitliche Spielphilosophie gibt, die von Löw, dessen Assistenten Hansi Flick und Urs Siegenthaler sowie Sammer erarbeitet wurde: “Sie gilt für all unsere Auswahlmannschaften und wird immer wieder aktualisiert.“

Um die Teilnahme an der nächsten U-21-Europameisterschaft 2011 in Dänemark nicht zu verspielen, muss die Mannschaft von Trainer Rainer Adrion ihr nächstes Qualifikationsspiel am 11. August auf Island unbedingt gewinnen. “Ich warne davor, dieses Spiel als lästige Pflichtaufgabe abzutun“, meinte Sammer.

Es müsse intern geprüft werden, ob junge Spieler aus dem WM-Kader die U 21 in der Qualifikation verstärken sollen. Unter anderen die WM-Teilnehmer Marko Marin, Holger Badstuber, Jerome Boateng und Mesut Özil könnten noch für den Nachwuchs spielen. Ebenfalls am 11. August bestreitet die A- Nationalmannschaft ein Testspiel in Kopenhagen gegen Dänemark.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Boulevard

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden
Mehr Sport

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg
Politik

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten

Linke Demos zum 1. Mai - Krawalle in mehreren Städten
Fußball

RB Leipzig kämpft sich ins Pokalfinale - Kohfeldt bleibt

RB Leipzig kämpft sich ins Pokalfinale - Kohfeldt bleibt

Meistgelesene Artikel

Chelsea - Real Madrid: DFB-Star Werner köpft Tuchel-Elf ins Finale! Königliche am Boden

Chelsea - Real Madrid: DFB-Star Werner köpft Tuchel-Elf ins Finale! Königliche am Boden

Werder-Schock! Toprak droht das Saison-Aus

Werder-Schock! Toprak droht das Saison-Aus

Aogo entschuldigt sich für verbalen Fehltritt im Fernsehen

Aogo entschuldigt sich für verbalen Fehltritt im Fernsehen

Werder geht in Barsinghausen in Quarantäne

Werder geht in Barsinghausen in Quarantäne

Kommentare