Eintracht-Leihstürmer

Jovic schließt Verbleib in Frankfurt nicht aus

Leihgabe
+
Luka Jovic schließt einen Verbleib bei Eintracht Frankfurt über das Saisonende hinaus nicht aus.

Frankfurt/Main (dpa) - Der von Real Madrid ausgeliehene Stürmer Luka Jovic hält auch einen Verbleib beim Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt über das Saisonende hinaus für nicht ausgeschlossen.

«Darüber denke ich nach, wenn die Saison vorbei ist», sagte der 23-jährige Serbe der «Bild»-Zeitung. «Jetzt konzentriere ich mich nur auf Eintracht Frankfurt und arbeite daran, die kommenden Spiele so gut wie möglich zu spielen.» Grundsätzlich sei aber alles vorstellbar, «denn man weiß im Profifußball nie was passiert».

Jovic bestritt für die Frankfurter von 2017 bis 2019 insgesamt 54 Spiele und erzielte 25 Tore. Danach wechselte er für rund 60 Millionen Euro Ablöse nach Madrid. Nachdem er dort wenig zum Einsatz kam, kehrte er auf Leihbasis an den Main zurück, wo er bisher noch zumeist auf der Bank sitzen musste. «Ich denke, allein schon die Rückkehr nach Frankfurt ist ein Fortschritt und zweifellos ein guter Zug, weil hier so vieles für mich passt», sagte Jovic.

© dpa-infocom, dpa:210306-99-712016/2

Tabelle Fußball-Bundesliga

Kader Eintracht Frankfurt

Das könnte Sie auch interessieren

Welt

„Für Kollegen schämen“: Corona-Aktion spaltet Schauspielwelt

„Für Kollegen schämen“: Corona-Aktion spaltet Schauspielwelt
Wohnen

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Tipps für Erdbeeren auf dem Balkon und im Beet

Meistgelesene Artikel

Ex-Profi vor Gericht: Christoph Metzelders Verteidiger äußert sich erstmals - und spricht von „Doppelleben“

Ex-Profi vor Gericht: Christoph Metzelders Verteidiger äußert sich erstmals - und spricht von „Doppelleben“

Lionel Messi: Entscheidung über Zukunft bereits gefallen? Nächster Verein steht wohl fest

Lionel Messi: Entscheidung über Zukunft bereits gefallen? Nächster Verein steht wohl fest

Werder-Profi Marco Friedl zum FC-Bayern-Gerücht: „Es ist schon etwas Schönes, aber...“

Werder-Profi Marco Friedl zum FC-Bayern-Gerücht: „Es ist schon etwas Schönes, aber...“

Bibiana Steinhaus Videoassistentin bei Olympia

Bibiana Steinhaus Videoassistentin bei Olympia

Kommentare