Vor Partie gegen FC Bayern

Neuer Vertrag für Eintracht-Coach Kovac kein Thema - ohne Hasebe

+
Niko Kovac hat bei den Hessen noch einen Vertrag bis 2019.

Wie geht‘s weiter beim Eintracht-Coach? Eine Vertragsverlängerung mit Eintracht Frankfurt ist für Cheftrainer Niko Kovac zurzeit kein Thema.

Frankfurt/Main - „Mit mir hat aus dem Club noch keiner gesprochen. Mein jetziger Vertrag läuft gerade ein halbes Jahr. Das müsste dazu genügen“, sagte er vor dem Fuball-Bundesligaspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Bayern München entsprechende Spekulationen. Kovac' Kontrakt läuft noch bis 2019. Auch Mutmaßungen über einen Wechsel zu einem anderen Club wies er zurück: „Ich kenne nicht einen Verantwortlichen von Bayern oder Bayer Leverkusen, die meinen Namen in den Mund genommen haben.“

Wichtiger als diese Spekulationen ist für Kovac das Duell gegen den Rekordmeister, der nach dem 3:1-Sieg in der Champions League gegen Paris Saint-Germain anreist und schon Herbstmeister werden kann. „Die Bayern kommen mit einem Hoch zu uns“, sagte er. „Wenn wir das spielen, was wir können, werden wir den Bayern wehtun können.“

Hasebe fehlt wegen einer Grippe

Am erfolgreichsten agierte der Tabellenachte, der bei den vergangenen beiden Gastspielen der Münchner jeweils ein Remis erreichte, bisher aus der Defensive. Allerdings müssen die Hessen auf eine defensive Stammkraft verzichten: Makoto Hasebe fällt wegen einer Grippe aus. Für ihn dürfte Gelson Fernandes in die Startelf rücken, auch Marc Stendera wäre eine Option.

Wir müssen einen Toptag erwischen und die Bayern einen nicht so guten haben. Dann haben wir die Chance, weiter die Auswärtstabelle anzuführen“, sagte Kovac vor der Begegnung gegen seinen Ex-Club, für den er als Profi von 2001 bis 2003 aktiv war. Auf fremden Plätzen holte die Eintracht bisher 15 Punkte, die Bayern 13.

sid

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Fall Chaschukdschi: Pompeos Krisentreffen in Saudi-Arabien

Fall Chaschukdschi: Pompeos Krisentreffen in Saudi-Arabien
Welt

Geiselnehmer von Köln als 55-jähriger Syrer identifiziert

Geiselnehmer von Köln als 55-jähriger Syrer identifiziert
Politik

Vor EU-Gipfel: Harter Brexit "wahrscheinlicher denn je"

Vor EU-Gipfel: Harter Brexit "wahrscheinlicher denn je"
Boulevard

Australien im Baby-Fieber: Harry und Meghan umjubelt

Australien im Baby-Fieber: Harry und Meghan umjubelt

Meistgelesene Artikel

Lothar Matthäus spricht Klartext: Bayern-Stars gehören beim DFB auf die Bank

Lothar Matthäus spricht Klartext: Bayern-Stars gehören beim DFB auf die Bank

Nations League: Die voraussichtliche Aufstellung von Deutschland gegen Frankreich

Nations League: Die voraussichtliche Aufstellung von Deutschland gegen Frankreich

Ticker: DFB-Team geht gegen die Niederlande baden - Abstieg droht

Ticker: DFB-Team geht gegen die Niederlande baden - Abstieg droht

Mesut Özil antwortet auf Geburtstagsgruß vom DFB-Team und äußert sich zum Frankreich-Spiel

Mesut Özil antwortet auf Geburtstagsgruß vom DFB-Team und äußert sich zum Frankreich-Spiel

Kommentare