Nastasic, Hojbjerg, Kampl

Die spektakulärsten Wintertransfers der Bundesliga

Bundesliga Wintertransfers 2014/2015
1 von 25
Auch er wechselt: Ivica Olic verlässt Wolfsburg - und geht zum HSV. „Ich bin froh, dass wir eine Lösung gefunden haben. Ich denke, dass alle Seiten zufrieden sind", bestätigte er den Transfer. Olic soll beim HSV einen Vertrag bis 2016 unterschreiben. 
2 von 25
Hannover 96 hat den portugiesischen Fußball-Nationalspieler João Pereira vom FC Valencia verpflichtet. Der 30 Jahre alte WM-Teilnehmer einen Vertrag bis zum 30. Juni 2015.
Bundesliga Wintertransfers 2014/2015
3 von 25
Er gehört wohl zu den spektakulärsten Wintertransfers der Bundesliga. Matija Nastasic wechselt vom englischen Meister Manchester City zu Schalke 04. Der 21-jährige Innenverteidiger ist zunächst bis zum Sommer ausgeliehen. Die Gelsenkirchener haben jedoch eine Kaufoption, die bei rund 10 Millionen Euro liegen soll.
Bundesliga Wintertransfers 2014/2015
4 von 25
Auch der FC Bayern mischte beim Winter-Transferkarussell der Bundesliga mit. Pierre-Emile Hojbjerg verlängerte zunächst vorzeitig seinen Vertrag bei den Münchnern bis 2018, um dann bis zum Saisonende an den FC Augsburg ausgeliehen zu werden.
Bundesliga Wintertransfers 2014/2015
5 von 25
Der nächste Abgang des FC Bayern. Auch Edel-Reservist Xherdan Shaqiri zieht es vom Rekordmeister weg und probiert sein Glück in Italien bei Inter Mailand. Der Schweizer hat bei den Lombarden einen Vertrag bis Sommer 2019 unterzeichnet. Die Ablösesumme für das Kraftpaket soll bei 18 Millionen Euro liegen.
Bundesliga Wintertransfers 2014/2015
6 von 25
Die Hinrunde des BVB ist schlichtweg als verkorkst zu bezeichnen. Kevin Kampl soll nun helfen, dass es wieder aufwärts geht. Die Dortmunder verpflichteten den 24-Jährigen von RB Salzburg. Das Arbeitspapier des Slowenen ist bis 2019 datiert, die Ablöse soll bei rund 12 Millionen Euro liegen.
Bundesliga Wintertransfers 2014/2015
7 von 25
Dong-Won Ji hingegen verlässt die Schwarz-Gelben nach einem halben Jahr ohne Einsatz wieder und kehrt zum FC Augsburg zurück. Dort unterzeichnet er einen Vertrag bis Sommer 2018. Es ist sein dritter Wechsel zu den Schwaben. Dafür war eine Ablösesumme von rund zwei Millionen Euro fällig.
Bundesliga Wintertransfers 2014/2015
8 von 25
Der VfL Wolfsburg sicherte sich die Dienste des Chinesen Xizhe Zhang für 1,5 Millionen Euro. Zhang ist ein offensiver Mittelfeldspieler und hat eine Vertrag bis 2017 unterschrieben. Zhang war zuvor für BJ Guoan aktiv.

In der Winterpause haben die Klubs wieder die Möglichkeit, personell nachzulegen und sich für die Rückrunde besser aufzustellen. Die wichtigsten Wintertransfers der Bundesligisten im Überblick.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Karriere

Überraschend: Diese fünf Berufe machen krank

In welchen Berufen werden die Menschen am häufigsten krank? Dieser Frage sind die Krankenkassen nachgegangen. Das Ergebnis dürfte viele erstaunen.
Überraschend: Diese fünf Berufe machen krank
Nienburg

Blickpunkt-Sommergewinnspiel 2019

Landkreis- Der Blickpunkt bekommt auch in diesem Jahr wieder viel von der Welt zu sehen. 
Blickpunkt-Sommergewinnspiel 2019
Reisen

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Die Vatikanischen Museen und das Kolosseum gehören zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten der Welt. Nach der Corona-Sperre öffnen sie nun wieder …
Italiens Topattraktionen öffnen wieder
Reisen

Was wir von den großen Reisenden lernen können

Persönlichkeiten wie Alexander von Humboldt und Bruce Chatwin gehören zu den berühmtesten Reisenden überhaupt. Viele ihrer Gedanken und Einsichten …
Was wir von den großen Reisenden lernen können

Meistgelesene Artikel

Jadon Sancho: BVB-Star heiß begehrt - Mega-Ablöse für Dortmund?

Jadon Sancho: BVB-Star heiß begehrt - Mega-Ablöse für Dortmund?

Werder-Transfers und Gerüchte im Ticker: Wer kommt, wer geht?

Werder-Transfers und Gerüchte im Ticker: Wer kommt, wer geht?

Füllkrug ist schon wieder heiß auf Werder-Tore

Füllkrug ist schon wieder heiß auf Werder-Tore

Schalke 04 - Werder Bremen: Alle Infos zum Krisen-Gipfel

Schalke 04 - Werder Bremen: Alle Infos zum Krisen-Gipfel