2. Liga

St. Pauli verpasst Tabellenspitze - MSV rutscht auf Rang 18

Darmstadts Torschütze Marcel Heller (l) jubelt mit Immanuel Höhn über sein Tor zum 1:1 gegen St. Pauli. Foto: Uwe Anspach
+
Darmstadts Torschütze Marcel Heller (l) jubelt mit Immanuel Höhn über sein Tor zum 1:1 gegen St. Pauli. Foto: Uwe Anspach

Für eine Nacht winkte St. Pauli die Tabellenspitze, doch den Sieg gaben die Hanseaten in Darmstadt noch spät aus der Hand. Dafür jubelten im Tabellenkeller die Abstiegskandidaten Magdeburg und Ingolstadt, während Duisburg im Derby gegen Bochum unterlag.

Düsseldorf (dpa) - Der FC St. Pauli hat den Sprung an die Tabellenspitze in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Trotz des Führung durch Ryo Miyaichi (37. Minute) verloren die Hanseaten noch mit 1:2 (1:0) im Auswärtsspiel beim SV Darmstadt 98.

Marcell Heller (81.) und Serdar Dursun (89.) drehten spät die Partie zu Gunsten der Gastgeber und beendeten so eine zuvor sechs Spiele andauernde Darmstädter Sieglos-Serie. Die Aufstiegsfavoriten Hamburger SV (37 Punkte) und 1. FC Köln (36) spielen erst am Mittwoch und Donnerstag. St. Pauli bleibt vorerst Tabellendritter (34).

Dafür hat der VfL Bochum am Dienstagabend mit seinem zweiten Sieg im zweiten Rückrundenspiel den Abstand auf den dritten Tabellenplatz auf vier Zähler verkürzt. Im Revier-Derby gegen den MSV Duisburg reichten die schnellen Tore von Winter-Neuzugang Simon Zoller (13.) und Innenverteidiger Patrick Fabian (21.) zum 2:1 (2:0)-Heimsieg. Für Gegner Duisburg war es hingegen die fünfte Niederlage in Folge. Bitter für die Mannschaft von MSV-Coach-Torsten Lieberknecht: Die direkten Konkurrenten konnten allesamt am Dienstag gewinnen. Duisburg rutschte auf Rang 18 ab.

Felix Lohkemper (44.) sicherte dem 1. FC Magdeburg mit seinem Tor im Heimspiel gegen Erzgebirge Aue den erst zweiten Saisonsieg am 19. Spieltag. Der Aufsteiger verließ dadurch zumindest vorübergehend die Abstiegsränge. Auch der FC Ingolstadt hatte im fünften Spiel unter Trainer Jens Keller erstmals Grund zum Jubeln. Dank eines verwandelten Foulfelfmeters von Dario Lezcano (73.) setzten sich die Ingolstädter mit 1:0 (0:0) im Auswärtsspiel bei der SpVgg Greuther Fürth durch.

Aktueller Spieltag

Aktuelle Tabelle

Das könnte Sie auch interessieren

Reisen

Die Geschichte des Panamahutes

Die Geschichte des Panamahutes
Auto

Was vor Fahrraddiebstahl schützt

Was vor Fahrraddiebstahl schützt
Auto

Unterwegs mit einem Trekkingbike

Unterwegs mit einem Trekkingbike
Wohnen

Sind digitale Wohnungsbesichtigungen im Kommen?

Sind digitale Wohnungsbesichtigungen im Kommen?

Meistgelesene Artikel

HSV: Jatta-Doppelpack – aber die Fans feiern ihn für etwas anderes

HSV: Jatta-Doppelpack – aber die Fans feiern ihn für etwas anderes

Denkzettel für Leonardo Bittencourt wird von Werder-Trainer Florian Kohfeldt wieder einkassiert

Denkzettel für Leonardo Bittencourt wird von Werder-Trainer Florian Kohfeldt wieder einkassiert

Erst die Angst um Davie Selke und Niklas Moisander, dann die Entwarnung: Corona-Kelch geht an Werder Bremen vorbei

Erst die Angst um Davie Selke und Niklas Moisander, dann die Entwarnung: Corona-Kelch geht an Werder Bremen vorbei

Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach: So seht ihr das Spiel heute live im TV und im Live-Stream

Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach: So seht ihr das Spiel heute live im TV und im Live-Stream

Kommentare