Frankreich - England 3:2

Symbol nach Terror: Französische Fans singen britische Hymne

Die Worte der britischen Nationalhymne "God Save the Queen" werden im Stade de France auf einem großen Bildschirm angezeigt. Foto: Francois Mori
1 von 9
Die Worte der britischen Nationalhymne "God Save the Queen" werden im Stade de France auf einem großen Bildschirm angezeigt. Foto: Francois Mori
Frankreich Ousmane Dembelé (l) jubelt mit seinen Teamkollegen über den Siegtreffer in der 78. Minute. Foto: Francois Mori
2 von 9
Frankreich Ousmane Dembelé (l) jubelt mit seinen Teamkollegen über den Siegtreffer in der 78. Minute. Foto: Francois Mori
Harry Kane erzielt per Elfmeter den Treffer zum 2:2. Foto: Mike Egerton
3 von 9
Harry Kane erzielt per Elfmeter den Treffer zum 2:2. Foto: Mike Egerton
Englands Coach Gareth Southgate (r) und Frankreichs Trainer Didier Deschamps an der Seitenlinie. Foto: Francois Mori
4 von 9
Englands Coach Gareth Southgate (r) und Frankreichs Trainer Didier Deschamps an der Seitenlinie. Foto: Francois Mori
Nach einer Notbremse schickt Schiedsrichter Davide Massa Frankreichs Raphael Varane (Nr. 4) in die Kabine. Foto: Francois Mori
5 von 9
Nach einer Notbremse schickt Schiedsrichter Davide Massa Frankreichs Raphael Varane (Nr. 4) in die Kabine. Foto: Francois Mori
Musiker der Republikanischen Garde spielen beim Einlaufen der Teams einen Oasis-Song. Foto: Francois Mori
6 von 9
Musiker der Republikanischen Garde spielen beim Einlaufen der Teams einen Oasis-Song. Foto: Francois Mori
Rund ums Stade de France herrschten strenge Sicherheitsvorkehrungen. Foto: Mike Egerton
7 von 9
Rund ums Stade de France herrschten strenge Sicherheitsvorkehrungen. Foto: Mike Egerton
Der französische Präsident Emmanuel Macron (l) kam mit der britischen Premierministerin Theresa May zum Spiel. Foto: Mike Egerton
8 von 9
Der französische Präsident Emmanuel Macron (l) kam mit der britischen Premierministerin Theresa May zum Spiel. Foto: Mike Egerton

Paris (dpa) - Als Zeichen der Solidarität nach den Anschlägen von Manchester und London haben französische Fußballfans vor dem Länderspiel gegen England (3:2) die Hymne der Gäste mitgesungen.

Auf Fernsehbildern des Senders TF1 war zu sehen, dass auch Zuschauer mit französischer Trikolore auf der Wange "God Save the Queen" anstimmten. Der Text wurde auf den Großleinwänden im Stade de France im Pariser Vorort Saint-Denis eingeblendet.

Die Szene erinnerte an die Begegnung der beiden Teams im englischen Wembley-Stadion wenige Tage nach den Pariser Terroranschlägen vom November 2015. Damals hatten zahlreiche englische Fans demonstrativ die Marseillaise mitgesungen.

Vor Beginn des Freundschaftsspiels gedachten Spieler und Zuschauer mit einer Schweigeminute der Opfer der Anschläge, im Stadion waren auch Frankreichs Präsident Emmanuel Macron und die britische Premierministerin Theresa May. Die beiden Teams waren zuvor zum Lied "Don't Look Back In Anger" in das Stadion eingelaufen, gespielt von den Musikern der Republikanischen Garde. Das Lied der aus Manchester stammenden Band Oasis war nach dem Bombenanschlag auf ein Konzert in Manchester am 22. Mai zu einer Art Manchester-Hymne geworden.

Fünf Tore bekamen die Zuschauer anschließend in einem spektakulären Spiel geboten. Samuel Umtiti (11.), Djibril Sidibe (43.) und der Dortmunder Ousmane Dembélé (78.) schossen den Sieg für die Franzosen heraus. Für England traf zweimal Harry Kane (9. und 48. per Elfmeter). Dabei spielte Frankreich ab der 47. Minute nach einer Roten Karte für Raphael Varane in Unterzahl.

Die Begegnung im Stade de France stand unter strengen Sicherheitsvorkehrungen, rund 1100 Polizisten waren im Einsatz.

Video des Senders TF1 von der Hymne, Frz.

Bericht LCI mit Videos der Gedenkzeremonie, Frz.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Nienburg

Schützenfest in Erichshagen 2018

Ausgiebig gefeiert wurde wieder am langen Pfingstwochenende im Nienburger Stadtteil Erichshagen-Wölpe. Denn immer zu Pfingsten steht das Schützenfest …
Schützenfest in Erichshagen 2018
Nienburg

Mühlenfest in Eystrup

Wenn jährlich bundesweit die historischen Bauwerke ihre Türen öffnen, darf auch eine über 150 Jahre alte Dame nicht fehlen: „Margarethe“, die 1861 …
Mühlenfest in Eystrup
Karriere

Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe für Angestellte

Sie denken, nur Chefs und Geschäftsführer verdienen richtig gut? Falsch gedacht, auch Angestellte können ordentlich Geld verdienen - mit dem …
Gehalt: Die zehn bestbezahlten Berufe für Angestellte
Wohnen

Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Mülltrennung ist nicht jedermanns Sache - da glaubt man, alles richtig zu machen und plötzlich ist doch alles falsch. Wir zeigen Ihnen, welche Fehler …
Diese Dinge entsorgt fast jeder falsch - gehören Sie auch dazu?

Meistgelesene Artikel

FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

FC Bayern München: Sommer-Transfergerüchte 2018 und aktuelle News

Löw-Team wird fast komplett - Petersen muss sich Niveau anpassen

Löw-Team wird fast komplett - Petersen muss sich Niveau anpassen

Nachfolger von Hasenhüttl steht wohl fest - doch Verein dementiert 

Nachfolger von Hasenhüttl steht wohl fest - doch Verein dementiert 

Schmadtke wird Sportdirektor in Wolfsburg

Schmadtke wird Sportdirektor in Wolfsburg

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.