So bleibt es erstmal bei der Stanford Bridge

Wegen des „Investitionsklimas“ - Chelsea legt Pläne für neues Stadion aufs Eis

Chelseas Stamford Bridge ist inzwischen stolze 140 Jahre alt.
+
Chelseas Stamford Bridge ist inzwischen stolze 140 Jahre alt.

Wegen des „derzeit ungünstigen Investitionsklimas“ hat der FC Chelsea seine Pläne für ein neues Stadion vorerst gestoppt.

London - Wegen des „derzeit ungünstigen Investitionsklimas“ hat der FC Chelsea seine Pläne für ein neues Stadion vorerst gestoppt. Es werde keine weiteren Planungsarbeiten dazu geben, teilte der englische Fußball-Erstligist am Donnerstag mit. Es gebe auch keinen Zeitrahmen für eine Überprüfung der nun gefällten Entscheidung, hieß es.

Zuvor Streit um einstweilige Verfügung

Der Verein hatte zuvor die Baugenehmigung für das Bauprojekt erhalten. Die rund 140 Jahre alte Stamford Bridge sollte dabei zu einem späteren Zeitpunkt abgerissen und durch ein Stadion mit 60 000 Sitzplätzen ersetzt werden. Zu den Kosten für die neue Sportstätte gab es vom Verein keine offiziellen Angaben.

Das Projekt war zunächst auf den Widerstand einer dort ansässigen Familie gestoßen. Diese erwirkte eine einstweilige Verfügung mit der Begründung, dass die Stadionerweiterung das Licht in ihrem Haus blockieren würde. Der Rat der Londoner Stadtteile Hammersmith and Fulham verabschiedete jedoch einen Antrag, der die einstweilige Verfügung daran hinderte, das Bauprojekt zu blockieren.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

China droht Großbritannien wegen Hongkong-Einmischung

China droht Großbritannien wegen Hongkong-Einmischung
Reisen

Georgias Filmorten auf der Spur

Georgias Filmorten auf der Spur
Reisen

Straßburg abseits der Selfie-Spots

Straßburg abseits der Selfie-Spots
Politik

Proteste gegen Sicherheitsgesetz für Hongkong

Proteste gegen Sicherheitsgesetz für Hongkong

Meistgelesene Artikel

Transfergerüchte-Ticker: Top-Clubs aus Italien an Werder-Verteidiger Milos Veljkovic dran?

Transfergerüchte-Ticker: Top-Clubs aus Italien an Werder-Verteidiger Milos Veljkovic dran?

Bitterer Korb für den FC Bayern! Deutsches Sturm-Juwel wechselt lieber zur Bundesliga-Konkurrenz

Bitterer Korb für den FC Bayern! Deutsches Sturm-Juwel wechselt lieber zur Bundesliga-Konkurrenz

FC Bayern: Pikante Kabinen-Details enthüllt - Thiago hat klaren Zukunftsplan

FC Bayern: Pikante Kabinen-Details enthüllt - Thiago hat klaren Zukunftsplan

„Er ist mein Lieblingsspieler“: Eintracht-Coach Adi Hütter spricht vor Paderborn über die Zukunft

„Er ist mein Lieblingsspieler“: Eintracht-Coach Adi Hütter spricht vor Paderborn über die Zukunft

Kommentare