Ehemalige Profis des SV Werder Bremen

Werder-Krise: Rost träumt von Thomas Schaaf, Basler lobt Ex-Club

+
Mario Basler (li.) und Frank Rost spielten beide für den SV Werder Bremen.

Bremen – Der SV Werder Bremen steckt tief in der sportlichen Krise und kämpft gegen den drohenden Abstieg – und da werden natürlich auch zahlreiche Ex-Profis des Traditionsclubs nach ihrer Meinung gefragt. Frank Rost und Mario Basler bewerten dabei das Verhalten ihres ehemaligen Arbeitgebers sehr unterschiedlich.

„In taktischer Hinsicht sind sie defensiv eine Katastrophe. Es ist zu einfach gegen Werder Bremen Tore zu erzielen“, sagte Rost bei Sky und meinte dann direkt auf Werder-Coach Florian Kohfeldt bezogen: „Es wird immer alles sehr altklug erklärt, ob ein Spieler auf der Bank sitzt. Ich würde niemals einen meiner Spieler öffentlich kritisieren. Das kann ich intern machen. Ich rege mich permanent über die Außenverteidiger auf, oder weil ich Spieler nicht zu Verfügung habe, weil sie verletzt sind. Das ist alles zu viel Erklärerei und Rumjammerei.“ 

Dass Werder nun Ex-Profi Clemens Fritz mit ins Trainingslager nach Leipzig genommen hat, findet der 46-jährige Rost zwar gut, weil er ihn sehr schätzt, aber: „Auch das zeigt ein wenig, dass man mit seinem Latein am Ende ist, wenn man auf solche Schachzüge zurückgreift. Letztendlich müssen sie in Leipzig gewinnen. Wenn sie da jetzt auch noch eine Dusche kriegen und deutlich verlieren, dann ist auch Kohfeldt nicht mehr zu halten.“

Verfolgt das Spiel von Werder Bremen bei RB Leipzig im Live-Ticker der DeichStube!

Werder Bremen: Frank Rost erinnert sich an 1999

Der ehemalige Keeper, der von 1992 bis 2002 für die Grün-Weißen spielte, hat da so eine Vision: „Es erinnert mich etwas an 1999, da waren wir auch noch im Pokal und standen noch weiter unten. Am Ende haben wir vier der letzten fünf Spiele und das Pokalfinale gewonnen. Die gleichen Chancen hat Werder Bremen immer noch. Sie haben eine lösbare Aufgabe im Pokal (Eintracht Frankfurt, Anm. d. Red.) – und vielleicht übernimmt fünf Spieltage vor Schluss wieder Thomas Schaaf und wir erleben das Revival von 1999.“ Schaaf arbeitet aktuell als Technischer Direktor für Werder und ist dabei vornehmlich im Nachwuchsleistungszentrum aktiv.

Werder Bremen: Für Basler steht Kohfeldt nicht zur Diskussion

Auch Mario Basler sorgt sich um seinen Ex-Verein. „Werder wird große Probleme bekommen, wenn sie nicht überraschend in Leipzig Punkte holen“, sagte der 51-Jährige bei Sport1. Doch Florian Kohfeldt steht dabei für ihn nicht zur Diskussion, „schließlich ist er ein guter Trainer, das hat er letzte Saison bewiesen“. Basler, der von 1993 bis 1996 die Werder-Raute trug, lobt dabei ausdrücklich das Verhalten seines einstigen Clubs: „Das ist mal ein anderer Weg, als immer den Trainer gleich rauszuschmeißen. Es ist ein tolles Zeichen vom Verein, mit ihm in die Zweite Liga gehen zu wollen.“ Allerdings werde man erst nach den anstehenden Spielen gegen Leipzig, Dortmund und Frankfurt sehen, „ob man an ihm festhält und festhalten kann“. (kni)

Mehr News zu Werder Bremen

Mit Nuri Sahin und Theo Gebre Selassie gegen RB Leipzig? So könnte Werder Bremens Startelf aussehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Boulevard

Erster Abschied und Streithähne bei "Let's Dance"

Erster Abschied und Streithähne bei "Let's Dance"
Welt

Experte erwartet 60 bis 70 Prozent Infizierte in Deutschland

Experte erwartet 60 bis 70 Prozent Infizierte in Deutschland
Reisen

Umwelt-Drama: Diese sieben Reiseziele werden "dank" Kreuzfahrtschiffen komplett zerstört

Umwelt-Drama: Diese sieben Reiseziele werden "dank" Kreuzfahrtschiffen komplett zerstört
Auto

Das Motorrad fit für die Saison machen

Das Motorrad fit für die Saison machen

Meistgelesene Artikel

Thomas Müller spricht über möglichen FCB-Abschied im Sommer - schon 2014 wäre er fast gegangen

Thomas Müller spricht über möglichen FCB-Abschied im Sommer - schon 2014 wäre er fast gegangen

Blockte Niko Kovac einen Wechsel von Timo Werner zum FCB? Hoeneß und Rummenigge waren pro Transfer

Blockte Niko Kovac einen Wechsel von Timo Werner zum FCB? Hoeneß und Rummenigge waren pro Transfer

Wende bei Dribbelkönig Sancho? So sehen Dortmunds Chancen wirklich aus

Wende bei Dribbelkönig Sancho? So sehen Dortmunds Chancen wirklich aus

Bayerns neuer Torhüter ein Bankdrücker? Schalkes Trainer entscheidet nach 0:5-Debakel

Bayerns neuer Torhüter ein Bankdrücker? Schalkes Trainer entscheidet nach 0:5-Debakel

Kommentare