Plus für Werder-Spieler

Neue Marktwerte für Werder Bremen: Sechs Gewinner, nur Milot Rashica macht dickes Minus

Milot Rashica auf dem Trainingsplatz.
+
Für Milot Rashica läuft es in der aktuellen Saison bislang alles andere als optimal - nun ist auch noch der Marktwert des Stürmers von Werder Bremen gesunken.

Bremen - Das Branchenportal „Transfermarkt.de“ hat die Marktwerte zahlreicher Bundesliga-Profis im Rahmen eines Zwischenupdates aktualisiert – darunter auch die Werte von sieben Spielern des SV Werder Bremen. Nach dem ordentlichen Saisonstart der Grün-Weißen steigen die Werder-Marktwerte endlich wieder, nachdem sie sich in der vergangenen Horror-Saison im Sinkflug befunden hatten. Nur für Milot Rashica gilt das nicht - er verzeichnet ein deutliches Minus.

Bislang ist es wahrlich nicht die Saison des Milot Rashica. An seinem geplatzten Last-Minute-Wechsel zu Bayer Leverkusen hatte der Stürmer des SV Werder Bremen länger zu knabbern, dazu kamen Knieprobleme, die ihn in den ersten drei Bundesliga-Spielen außer Gefecht gesetzt hatten. In den folgenden fünf Partien kam Rashica zwar viermal zum Einsatz, präsentierte sich aber überwiegend in schwacher Verfassung. Immerhin: Zuletzt stand Werders wertvollster Spieler wieder zweimal in der Startelf und deutete beim Remis gegen den FC Bayern zumindest an, dass er sich auf dem aufsteigenden Ast befindet. Trotzdem hat Transfermarkt.de den Marktwert des 24-jährigen kosovarischen Nationalspielers Rashica von 22 Millionen auf 18 Millionen Euro herabgestuft. Das ist sein niedrigster Stand seit Juni 2019 und ein Minus von 18,2 Prozent, das im clubinternen Vergleich allerdings das einzige ist. Denn: Sechs weitere Werder-Profis wurden hochgestuft.

Die größte prozentuale Steigerung gab es für Newcomer Jean-Manuel Mbom: Der Marktwert des frischgebackenen deutschen U21-Nationalspielers wurde von 450.000 Euro auf 2 Millionen Euro angehoben. Eine Steigerung um 344,4 Prozent. Überraschend ist dieses Upgrade nicht, schließlich hat der 20-Jährige sieben von möglichen acht Bundesliga-Spielen für Werder Bremen absolviert und stand dabei sechsmal in der Startelf.

Neue Werder Bremen-Marktwerte: Josh Sargent, Marco Friedl und Niclas Füllkrug legen ordentlich zu

Anders als bei Milot Rashica läuft es bei zwei Sturmkollegen in der laufenden Saison bisher deutlich besser: Josh Sargent (20) und Niclas Füllkrug (27). Weil sich US-Boy Sargent unter Trainer Florian Kohfeldt mehr und mehr zur unverzichtbaren Stammkraft entwickelt, und Füllkrug nach überstandenem Kreuzbandriss mit vier Treffern aus vier Spielen zu alter Stärke zurückgefunden zu haben scheint, wurde bei dem Duo eine Marktwert-Korrektur vorgenommen. Sargents Wert stieg von 7 Millionen auf 9 Millionen Euro, womit er laut „transfermarkt.de“ nun Werders drittwertvollster Spieler ist. Füllkrugs Wert wurde von 3,5 Millionen auf 5 Millionen Euro angehoben.

Zudem wurden die Marktwerte von Marco Friedl (von 3,2 Mio. auf 5 Mio. Euro), Leonardo Bittencourt (von 4,8 Mio. auf 6 Mio. Euro) und Christian Groß (300.000 auf 500.000 Euro) angepasst. Auf Nachfrage der DeichStube begründet Transfermarkt.de die Aufwertungen mit „einer wesentlich stabileren Werder-Saison. Sargent hat den nächsten Entwicklungsschritt gemacht und war schon vor Füllkrugs neuerlicher Verletzung gesetzt. Auch Friedl ist aus der Mannschaft, die den Laden hinten wesentlich dichter hält als in den vergangenen Jahren, nicht wegzudenken.“ (mwi) Auch interessant: So seht Ihr das Bundesliga-Spiel von Werder Bremen gegen den VfL Wolfsburg live im TV und Live-Stream. Und mit dieser Aufstellung könnte Werder Bremen gegen den VfL Wolfsburg spielen.

Hier geht es zu allen aktuellen Werder-Marktwerten auf Transfermarkt.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Reisen

Die Geschichte des Panamahutes

Die Geschichte des Panamahutes
Auto

Was vor Fahrraddiebstahl schützt

Was vor Fahrraddiebstahl schützt
Auto

Unterwegs mit einem Trekkingbike

Unterwegs mit einem Trekkingbike
Wohnen

Sind digitale Wohnungsbesichtigungen im Kommen?

Sind digitale Wohnungsbesichtigungen im Kommen?

Meistgelesene Artikel

HSV: Jatta-Doppelpack – aber die Fans feiern ihn für etwas anderes

HSV: Jatta-Doppelpack – aber die Fans feiern ihn für etwas anderes

Defensiv-Allrounder soll bleiben: Der SV Werder Bremen kämpft um Transfer von Kevin Vogt

Defensiv-Allrounder soll bleiben: Der SV Werder Bremen kämpft um Transfer von Kevin Vogt

Kommentare