Kapitän von Werder Bremen

Moisander bei Werder Bremen bald nur noch Mentor? Marco Friedl drängt in die Abwehrmitte

Werder Bremen sieht Marco Friedl (re.) als Zukunftslösung für die Innenverteidigung. Niklas Moisander könnte sich mehr und mehr in die Rolle des Back-up-Profis zurückziehen.
+
Werder Bremen sieht Marco Friedl (re.) als Zukunftslösung für die Innenverteidigung. Niklas Moisander könnte sich mehr und mehr in die Rolle des Back-up-Profis zurückziehen.

Bremen – Kurz bevor es so richtig ernst wurde, machte Niklas Moisander das, Kapitän des SV Werder Bremen, was ein Kapitän nun mal macht: Er ging voran.

Als einer der ersten Spieler verließ der 34-Jährige am frühen Abend des 6. Juli das Teamhotel auf dem Heidenheimer Schlossberg und stieg in den bereits laufenden Mannschaftsbus – für eine Fahrt, die keine fünf Minuten dauern sollte.

Nach nur einem Kilometer war das Ziel erreicht: das Stadion des 1. FC Heidenheim. Willkommen zum Abstiegsfinale! Zum wohl wichtigsten Duell der Vereinsgeschichte, bei dem Niklas Moisander allerdings nicht mitwirken durfte, weil er sich im Hinspiel einen Platzverweis eingehandelt hatte. Mittendrin, aber nicht dabei – das könnte für den erfahrenen Finnen eine Rolle sein, die ihm in der neuen Saison öfter blüht.

Werder Bremen: Marco Friedl als Zukunftslösung 

Weil Werder Bremen in Marco Friedl (22) die Zukunftslösung für den linken Part in der Innenverteidigung sieht, könnte Moisander in seinem letzten Vertragsjahr theoretisch zu einer Art Mentor für den jungen Österreicher werden und sich mehr und mehr in die Rolle des Back-up-Profis zurückziehen. „Sicher ist, dass wir auch in Zukunft weiterhin fest mit Niklas planen“, sagt Sportchef Frank Baumann über die Personalie nur. Wie das in der Saison 2020/21 sportlich aussehen könnte, möchte er kurz vor dem Start in die Vorbereitung nicht öffentlich besprechen. Zunächst einmal hoffen sie bei Werder darauf, dass Moisander fit und ausgeruht aus dem Urlaub zurückkehrt. Die vergangene Saison war für ihn schließlich alles andere als optimal gelaufen.

Werder Bremen: Niklas Moisander zog sich schwere Verletzung zu

Anfang September hatte sich der Bremer Abwehrchef beim Auslaufen am Morgen nach dem Testspiel gegen Hannover 96 eine schwere Muskelverletzung zugezogen, die ihn wochenlang außer Gefecht setzte. Zehn Bundesligaspiele am Stück verpasste Moisander deswegen. Nach seinem Comeback - gegen den SC Paderborn stand er am 14. Spieltag 90 Minuten auf dem Platz - traten abermals muskuläre Probleme auf, weshalb er die folgende Partie bei den Bayern wieder auslassen musste. „Insgesamt war es ein sehr schweres Jahr für Niklas. Er hat sich früh in der Saison verletzt und brauchte danach etwas Zeit, um wieder reinzufinden“, sagt Baumann: „Nach hinten raus war er dann aber wieder sehr wichtig für uns.“

Werder Bremen: Schlägt für Marco Friedl die große Stunde?

Beim Rückrundenauftakt in Düsseldorf hatte Niklas Moisander zwar eine äußerst fragwürdige Gelb-Rote-Karte kassiert und daraufhin das Spiel gegen Hoffenheim verpasst. Danach stand er aber in allen restlichen Liga-Partien über die volle Distanz auf dem Platz. Seine Leistungen schwankten dabei zwischen solide und wackelig - auch der erfahrene Kapitän konnte der Mannschaft die Schlagseite nicht nehmen. Nachdem Moisander dann in der Schlussphase des Relegationshinspiels gegen Heidenheim vom Platz geflogen war, war die Saison für ihn vorbei. Und jetzt? Schlägt jetzt Friedls große Stunde? Bahnt sich eine Wachablösung an?

Bei Werder Bremen sind sie mit der Entwicklung des Österreichers jedenfalls sehr zufrieden. Als Linksverteidiger hatte Friedl sich nach größeren Schwierigkeiten zu Beginn irgendwann gefangen. Grundsätzlich zieht es ihn aber in die Abwehrmitte. „Marco hat sich in seinen Leistungen stabilisiert. Dass er flexibel ist und auch Außenverteidiger spielen kann, hat uns sehr geholfen“, sagt Baumann, betont aber auch: „Er ist für das Zentrum immer eine Option.“ (dco)

Das könnte Sie auch interessieren

Reisen

Ölkatastrophe auf Mauritius

Ölkatastrophe auf Mauritius
Reisen

Der Bayerische Wald wird 50

Der Bayerische Wald wird 50
Reisen

Polens fleischlose Küche entdecken

Polens fleischlose Küche entdecken
Wohnen

Warum Gänseblümchen so robust sind

Warum Gänseblümchen so robust sind

Meistgelesene Artikel

Allianz Arena in München: Das ist das Fußball-Stadion des FC Bayern

Allianz Arena in München: Das ist das Fußball-Stadion des FC Bayern

VfL Wolfsburg chancenlos gegen Donezk - Bayern-Kandidat mit starker Leistung und Mega-Sprint

VfL Wolfsburg chancenlos gegen Donezk - Bayern-Kandidat mit starker Leistung und Mega-Sprint

Wenn Fans wieder ins Stadion dürfen: Schalke nennt erste Infos zum Ticket-Verkauf

Wenn Fans wieder ins Stadion dürfen: Schalke nennt erste Infos zum Ticket-Verkauf

Bundesliga-Revolution: Kuriose Regel-Änderung - Hagelt es in der kommenden Saison Rote Karten?

Bundesliga-Revolution: Kuriose Regel-Änderung - Hagelt es in der kommenden Saison Rote Karten?

Kommentare