Seinem Alter weit voraus

Youssoufa Moukoko explodiert beim BVB – Borussia Dortmund bremst ihn aber noch

+
Youssoufa Moukoko sorgt beim BVB für Wirbel.

Youssoufa Moukoko sorgt für Furore bei Borussia Dortmund. Trotz seines jungen Alters (14) schießt er in der BVB-U19 Tor um Tor. Nur beim DFB klappt's nicht.

Dortmund – In Youssoufa Moukoko wartet das nächste Toptalent bei Borussia Dortmund auf den Durchbruch. Der 14-Jährige bricht Rekorde, spielt trotz seines Alters bereits in der U19 des BVB und schießt dort alles kurz und klein.

Allein bei seinem Debüt in der Fußball-Bundesliga schoss der sechs Tore für die BVB-U19 – obwohl Mitspieler und Gegner teilweise mehrere Jahre älter sind.

Das weckt natürlicher Begehrlichkeiten anderer Vereine, Borussia Dortmund hat das junge Talent mit dem umstrittenen Alter aber in weiser Voraussicht bis 2022 an sich gebunden.

Moukoko soll in der Nationalelf spielen – BVB verhindert das

Aber nicht nur andere Vereine sind am Stürmer interessiert, auch der DFB wird hellhörig, würde Moukoko gerne wieder in der Nationalmannschaft begrüßen. Möglich ist das, der BVB verhindert das aber bislang aus verschiedenen Gründen, wie wa.de* berichtet.

Moukoko einer von vielen: BVB bindet seit Jahren Toptalente an sich

Dabei beschäftigt man sich schon bei den Profis mit der Personalie Moukoko. Zwar ist er erst 14 Jahre alt, aber auch bei heutigen Stars wie Mario Götze, der aktuell noch um eine Vertragsverlängerung bei Borussia Dortmund feilscht, konnte man schon früh das Potenzial erkennen. Der BVB ist seit Jahren dafür bekannt, Spieler dieser Art langfristig an sich zu binden – gerade in der Offensive. Nur in Sachen Torhütern wartet man noch weiter auf den Durchbruch eines Talents, dass in Zukunft irgendwann Roman Bürki, der trotz Verletzung in der Vorbereitung weiterhin die nummer eins ist, verdrängen könnte. maho

*wa.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Reisen

Überraschende Eindrücke im katalanischen Girona

Überraschende Eindrücke im katalanischen Girona
Wohnen

Ohne viel Arbeit zum vogelfreundlichen Garten

Ohne viel Arbeit zum vogelfreundlichen Garten
Reisen

Weg der weißen Klappbrücken

Weg der weißen Klappbrücken
Politik

Merkel und Johnson gesprächsbereit - aber hart beim Brexit

Merkel und Johnson gesprächsbereit - aber hart beim Brexit

Meistgelesene Artikel

Neuer Fußball-Chef in Deutschland: Dieser Mann soll bald DFB-Präsident werden

Neuer Fußball-Chef in Deutschland: Dieser Mann soll bald DFB-Präsident werden

UEFA Supercup: Pechvogel Adrián wird zum Helden im Elfmeterschießen 

UEFA Supercup: Pechvogel Adrián wird zum Helden im Elfmeterschießen 

Transfer-Poker um Michael Gregoritsch: Raubt Gladbach Werder Bremen die letzte Hoffnung?

Transfer-Poker um Michael Gregoritsch: Raubt Gladbach Werder Bremen die letzte Hoffnung?

Frankreich-Flucht aus Angst? Neymar fürchtet bei PSG wohl um seine Karriere

Frankreich-Flucht aus Angst? Neymar fürchtet bei PSG wohl um seine Karriere

Kommentare