Tim Holtz gewinnt zum Auftakt in Oschersleben beide DMV-Rennläufe

Mit Vollgas in die neue Saison und Rennserie

+
Die Konkurrenz im Nacken: Tim Holtz führte in beiden Rennläufen vor Marc Buchner.

Oschersleben - von Leif Rullhusen.  Neue Rennserie – gewohnte Ergebnisse: Der Nienburger Motorradpilot Tim Holtz macht ansatzlos da weiter, wo er vergangene Saison aufhörte. Er fährt der Konkurrenz mit seiner Triumph Daytona um die Ohren.

Dabei tritt der junge Nienburger aktuell eine Klasse höher, in der DMV Rundstrecken Championship an, dem Sprungbrett zur Internationalen Deutschen Meisterschaft (IDM).

Und wie: Gleich zum Auftakt in Oschersleben startete der 16-Jährige an diesem Wochenende mit zwei Gesamtsiegen in die DMV-Saison. Bereits im ersten Qualifying zeigte der Nienburger mit Platz drei, dass mit ihm zu rechnen ist. Im zweiten schob er sich mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 1:31.1 sogar noch auf die Pole-Position.

Die Führung verteidigte Tim Holtz im ersten Rennlauf bis in die dritte Runde. Dann ging IDM-Pilot Marc Buchner an ihm vorbei. Bis zur Rennmitte setzte sich Holtz hinter Buchner in einer Vierergruppe vom Rest des Feldes ab. Dann griff er den Führenden an, bremste sich in einer Kurve an Buchner vorbei an die Spitze. Die Führung verdeidigte der junge Nienburger danach souverän. Mit drei Sekunden Vorsprung ging er über die Ziellinie.

Im zweiten Rennlauf legte Holtz einen lupenreinen Start-Ziel-Sieg hin. Stärkster Konkurrent war auch diesmal Marc Buchner. In einem Führungstrio mit Buchner und Dominik Borgelt ließ der Nienburger das Feld zurück. Nach ein paar Runden konnte auch Borgelt das Tempo nicht mehr halten und es entbrannte ein Zweikampf zwischen Tim Holtz und Marc Buchner. Der junge Nienburger fuhr Kampflinie und bot seinem Verfolger keine Möglichkeit, an ihm vorbeizuziehen. Ganz nebenbei verbesserterte Tim Holtz seine Trainingbestzeit in diesem Lauf mit 1:30.7 nochmals.

Sollte der junge Motorradsportler die DMV-Meisterschaft gewinnen, wartet auf ihn am Saisonende ein Gaststart in der Internationalen Deutschen Meisterschaft (IDM) in Hockenheim. Den perfekten Grundstein dazu hat Tim Holtz an diesem Wochenende gelegt. Das Potenzial, auch dort konkurrenzfähig zu sein, hat der 16-Jähige. Den aktuellen IDM-Piloten Marc Buchner hatte er schließlich über beide Rennläufe im Griff. Insgesamt zwölf Wettbewerbsläufe, unter anderem in Frankreich und Tschechien, umfasst die Meisterschaft. Die DMV Rundstrecken Championship ist in zwei Klassements unterteilt – die „Superstock 600“ und „Moto 2“. Erstere, in der Tim Holtz startet, unterliegt strengeren technischen Reglementierungen, sie erlaubt weniger Veränderungen an den Motorrädern. Gewonnen hat Tim Holtz jeweils die Gesamtwertung beider Klassen. Holtz wird übrigens auch wider in der Triumph-Challenge starten. Der erste Lauf dazu findet im Mai statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Dramatische Lage im Jemen: Alle zehn Minuten stirbt ein Kind

Dramatische Lage im Jemen: Alle zehn Minuten stirbt ein Kind
Politik

May auf Brexit-Rettungsmission in Europa

May auf Brexit-Rettungsmission in Europa
Reisen

Freizeitpark "Okpo-Land" in Südkorea: Die besten Bilder

Freizeitpark "Okpo-Land" in Südkorea: Die besten Bilder
Wohnen

Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher

Diese zehn Verstecke für Bargeld findet jeder Einbrecher

Meistgelesene Artikel

Große „Emotions“ bei der Holtorfer Sportvereinigung

Große „Emotions“ bei der Holtorfer Sportvereinigung

Kommentare