Linksaußen vertritt die Farben Lettlands und verlängert vorzeitig bei der HSG

Nienburgs Kristaps Ence ins Nationalteam berufen

+
Mit breiter Brust vertritt HSG-Linksaußen Kristaps Ence die Farben Lettlands bei der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2015 in Katar.

NIENBURG. Die frohe Kunde erreichte die HSG Nienburg in Form einer E-Mail des lettischen Handballverbandes: In dem Schreiben forderte der LHV Kristaps Ence für die anstehenden WM-Qualifikationsländerspiele zur Weltmeisterschaft 2015 gegen Portugal  sowie Estland  offiziell an.

NIENBURG - von Lutz RItter. Die frohe Kunde erreichte die HSG Nienburg in Form einer E-Mail des lettischen Handballverbandes: In dem Schreiben forderte der LHV den pfeilschnellen HSG-Linksaußen Kristaps Ence für die anstehenden WM-Qualifikationsländerspiele zur Weltmeisterschaft 2015 gegen Portugal (30. Oktober in Nazaré) sowie Estland (3. November in Dobele) offiziell an. „Der Inhalt dieser Mail ist für die Weserstädter und natürlich ihren Spieler Kristaps Ence eine große Ehre“, freute sich Teammanager Stefan Alsmeyer, der für alle HSG-Fans mit der nächsten positiven Nachricht nicht lange auf sich warten ließ: „Kristaps hat seinen Vertrag vorzeitig um zwei weitere Jahre bis 2016 verlängert“, verkündete Alsmeyer. Laut dem lettischen Teammanager Edgar Schwank, ist die Entwicklung und Integration des 1,84 Meter großen und 85 Kilogramm schweren Flügelflitzer der HSG Nienburg für „unseren Handballverband ein Vorzeigemodell. Kristaps zeigt wie es gehen kann, neben Job und Familie, seinen Sport weiterhin zu leben.“ Dafür nimmt der am 1. Mai 1988 in Vitini, Lettland, geborene Akademiker die Doppelbelastung seines Ingenieur-Berufs sowie das leistungsgerechte Training gerne in Kauf. „Ich möchte möglichst viel von den Spielen der Nationalmannschaft mitnehmen und meine Erfahrungen sammeln; hoffe aber nicht, dass dies der Höhepunkt meiner Sportlaufbahn wird“, schmunzelte der frisch zur Nationalsieben Berufene. Nur zu gerne wäre Ence auch bei der Weltmeisterschaft im Scheichtum Katar mit am Start. Was das Thema Nationalmannschaft betrifft, hat es sich mit den beiden Länderspielen für den 25-jährigen noch längst nicht erledigt. Weiterhin wurde er für die Nachweihnachtszeit zu einem Vorbereitungsturnier in seine „alte Heimat“ bestellt, wo Anfang Januar weitere Qualifikationsspiele des lettischen Auswahlteams zur Weltmeisterschaft 2015 folgen. „Die meisten meiner Nationalmannschaftskollegen kenne ich bereits“, erklärte der zuvor für Lettlands Erstligisten Jurmalas Sports auf der Platte stehende Ence. „Dabei sind wir gerade auf meiner Position besonders stark vertreten. Natürlich erhoffe ich mir soviel Spielpraxis wie möglich, aber wichtiger ist es, dass wir einen weiteren Schritt Richtung erfolgreicher Qualifikation gehen. Können wir uns in unserer Gruppe, zu der auch noch Bosnien und Herzegowina zählt, durchsetzen, dann erwartet uns in der Play-off-Runde ein richtiges Top-Team. Vielleicht ja sogar Deutschland“, strahlte der sympathische Lette bis über beide Ohren.

Das könnte Sie auch interessieren

Karriere

Hitzewelle: 14 Tricks, wie Sie im Büro weniger schwitzen

Hitzewelle: 14 Tricks, wie Sie im Büro weniger schwitzen
Karriere

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer
Welt

Frau hinterrücks vor Zug gestoßen - Mann war polizeibekannt

Frau hinterrücks vor Zug gestoßen - Mann war polizeibekannt
Nienburg

„Rock das Ding“-Festival: 2000 Leute feiern in Balge

„Rock das Ding“-Festival: 2000 Leute feiern in Balge

Kommentare