"schlichtweg unmöglich"

"Extreme Neuschneemengen": Alpin-Weltcup in St. Anton abgesagt

+
Nach der Absage des Alpin-Weltcups muss Lindsey Vonn ihr Comeback verschieben.

Die heftigen Schneefälle in den Alpen haben zur Absage des Alpin-Weltcups der Frauen am Wochenende in St. Anton geführt.

St. Anton - Der Ski-Weltverband FIS gab am Mittwochnachmittag die Absage bekannt. "Extreme Neuschneemengen" machten die Durchführung "schlichtweg unmöglich", erklärte der Österreichische Skiverband (ÖSV). Damit verschiebt sich auch das mit Spannung erwartete Comeback von US-Superstar Lindsey Vonn.

Die 34 Jahre alte Abfahrts-Olympiasiegerin von 2010 hatte den Start der WM-Saison aufgrund einer erneuten Knieverletzung verpasst und wollte bei den Speedrennen in Österreich in den Weltcup-Zirkus zurückkehren. Ob und wo die Abfahrts- und Super-G-Rennen nachgeholt werden, hat die FIS noch nicht entschieden. Bis zur WM im schwedischen Are (5. bis 17. Januar) stehen in Cortina d'Ampezzo (Italien) und Garmisch-Partenkirchen noch zwei weitere Wochenenden mit je einer Abfahrt und einem Super-G an.

SID

Das könnte Sie auch interessieren

Wohnen

Oft lohnt der Erhalt alter Häuser

Oft lohnt der Erhalt alter Häuser
Karriere

Bauzeichner haben den Plan

Bauzeichner haben den Plan
Fußball

Traumstart: Löws Youngster feiern großen Sieg in Holland

Traumstart: Löws Youngster feiern großen Sieg in Holland
Politik

Militär liegt bei Wahl in Thailand vorn

Militär liegt bei Wahl in Thailand vorn

Meistgelesene Artikel

Biathlon-Weltcup 2019 in Oslo: Live-Ticker - Bö gewinnt den Massenstart dahinter zwei Deutsche

Biathlon-Weltcup 2019 in Oslo: Live-Ticker - Bö gewinnt den Massenstart dahinter zwei Deutsche

Biathlon-Weltcup 2018/19 in Oslo: Sprint, Verfolgung und Massenstart

Biathlon-Weltcup 2018/19 in Oslo: Sprint, Verfolgung und Massenstart

Nach Neureuther-Rücktritt: Auch Cheftrainer Berthold verlässt DSV

Nach Neureuther-Rücktritt: Auch Cheftrainer Berthold verlässt DSV

Kommentare