Klarer Auswärtssieg in Wolfsburg

Red Bulls nehmen Grizzlys auf die Hörner - Reich feiert ersten Shutout

+
An EHC-Keeper Kevin Reich gab es für Jeremy Welsh und seine Wolfsburger kein Vorbeikommen.

Mit einem klaren Sieg hat sich der EHC Red Bull München aus dem überaus erfolgreichen Kalenderjahr 2018 verabschiedet. In Wolfsburg durfte sich vor allem ein Münchner mächtig freuen.

Wolfsburg - Der EHC Red Bull München hat sich mit einem 4:0 (0:0, 3:0, 1:0) bei den Grizzlys Wolfsburg aus dem überaus erfolgreichen Kalenderjahr 2018 verabschiedet. Das Team von Headcoach Don Jackson geht somit mit einem Sieben-Punkte-Rückstand auf Spitzenreiter Mannheim und auf Platz zwei liegend ins neue Jahr. 

Yannic Seidenberg besorgte den Endstand

Die Münchner bestimmten von Beginn an die Partie, konnten ihre Überlegenheit vor 3752 Zuschauern aber erst ab dem Mitteldrittel in Tore ummünzen. Konrad Abeltshauser (28.), Yasin Ehliz (34.) und Tobias Eder (38.) schossen die Gäste innerhalb von zehn Minuten mit sehenswerten Treffern auf die Siegerstraße, Yannic Seidenberg (43.) besorgte den Endstand. Goalie Kevin Reich feierte in seinem 17. DEL-Spiel seinen ersten Shutout, entsprechend jubelte er nach der Schlusssirene. 

Mittwoch Heimderby gegen Nürnberg

2018 schrieb der EHC doppelt Geschichte: Im April gelang den Red Bulls erst als drittes Team überhaupt der Titel-Hattrick in der DEL, vor rund zweieinhalb Wochen zogen sie als erstes deutsches Team überhaupt ins Halbfinale der Champions Hockey League ein. Von wettbewerbsübergreifend 76 Pflichtspielen konnte der EHC 50 gewinnen. Im Rennen um Meistertitel Nummer drei geht es am Mittwoch weiter mit dem Heimderby gegen Nürnberg.

Flo Weiß

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

Kundgebung in Moskau gegen Polizei und Druck auf Medien

Kundgebung in Moskau gegen Polizei und Druck auf Medien
Nienburg

Sommerfest an der Grundschule am Sudthal in Hassel

Sommerfest an der Grundschule am Sudthal in Hassel
Boulevard

Romantisches Raubein: Fußballstar Ramos heiratet und weint

Romantisches Raubein: Fußballstar Ramos heiratet und weint
Welt

"Ich bin kein Monster" - Knox versucht den Befreiungsschlag

"Ich bin kein Monster" - Knox versucht den Befreiungsschlag

Meistgelesene Artikel

Dominik Kahun verlässt die Chicago Blackhawks - das ist sein neues Team

Dominik Kahun verlässt die Chicago Blackhawks - das ist sein neues Team

Kommentare