„Immer wieder sonntags“ kann nicht mithalten

Andrea Kiewel demütigt ihren Kollegen Stefan Mross im „ZDF-Fernsehgarten“: Blamage wegen David Hasselhoff

+
Original (links) bei Andrea Kiewel im Fernsehgarten und billige Kopie: Stefan Mross als David Hasselhoff bei „Immer wieder sonntags“.

Armer Stefan Mross! Aufmerksamen TV-Zuschauern ist am Sonntagvormittag nicht entgangen, dass seine Kollegin Andrea Kiewel ihn in den Schatten stellte.

Wenn das Zweite das Erste schlägt: Stefan Mross hatte am Sonntagvormittag deutlich das Nachsehen. In seiner Sendung "Immer wieder sonntags" musste Mross selbst in Lederjacke als David Hasselhoff-Double auftreten und erinnerte so an das 30-jährige Jubiläum des Kult-Hits "Looking for Freedom".

Nette Darbietung, zusammen mit dem Schlagerduo Anita & Alexandra Hofmann. Doch wer später auch beim ZDF-Fernsehgarten einschaltete, hatte nur noch Mitleid mit dem Volksmusikanten und ARD-Moderator. Andrea „Kiwi“ Kiewel hatte nämlich das Original in ihrer Show - keine billige Kopie!

Hasselhoff im ZDF-Fernsehgarten: Kiwi stellt Stefan Mross in den Schatten

Mit einem fulminanten Auftritt präsentierte Hasselhoff zunächst im Duett mit Blümchen (Jasmin Wagner) den neuen Song "You Made The Summer Go Away". Zum Ende der Fernsehgarten-Show performte er dann seinen Kultsong "Looking for Freedom" mitsamt Zugabe.

Die Zuschauer am Mainzer Lerchenberg waren aus dem Häuschen. Und während Mross sich mühsam als der US-Star verkleidete, fuhr das Original bei Kiwi sogar mit dem legendären, sprechenden Auto K.I.T.T. aus der TV-Serie "Knight Rider" zur Bühne. Das war kein 1:0-Sieg für Kiwi, sondern eher ein 5:0-Kantersieg!

Hauptact bei Stefan Mross: Beatrice Egli auf der Bühne bei „Immer wieder sonntags“ (ARD)

Immerhin einen echten Star hatte Stefan Mross dann noch zu bieten: Am Ende seiner Sendung trat - charmant wie immer - Beatrice Egli auf. Und die Schweizerin hatte eine Gemeinsamkeit mit David Hasselhoff: Beide Musiker waren am Samstagabend schon bei Carmen Nebel zu sehen gewesen.

Bleibt nur zu hoffen, dass Mross am kommenden Sonntag nicht als Kiwi-Double auftreten muss ...

Ein verhängnisvoller Fußball-Gag bei „Immer wieder sonntags“ (ARD) von Stefan Mross

Auch interessant: Alles lief rund für Stefan Mross in „Immer wieder sonntags“, doch dann stellte der Moderator eine verhängnisvolle Frage - und wurde für einen Gag über 1860 München und den FC Bayern München ausgepfiffen.

Beim ZDF-Fernsehgarten am Sonntag sorgte eine Dessous-Modenshow für Aufsehen. Während die einen Fans begeistert waren, waren manche geschockt - wegen zwei bestimmter Models.

Am Sonntag steht der ZDF-Fernsehgarten unter einem ganz besonderen Motto: „Vive la Fernsehgarten!“ Ein Pole-Dance-Auftritt belustigte die Twitter-Gemeinde - ebenso wie das Duett von David Hasselhoff und „Blümchen“.

Video: Andrea Kiewel kaum wiederzuerkennen - jetzt sie fast so aus wie ...

mag

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Politik

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz

EU startet vor Libyen-Gipfel Diskussion über Militäreinsatz
Wirtschaft

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs

Bundesweite Bauernproteste: Tausende Traktoren unterwegs
Politik

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler

Bundestag debattiert über Sicherheit für Radler
Welt

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Neue Maßnahmen gegen "Sauf-Tourismus" auf Mallorca und Ibiza

Meistgelesene Artikel

Dschungelcamp 2020: Danni scheitert an Prüfung und spricht über Ex-Mann Jens

Dschungelcamp 2020: Danni scheitert an Prüfung und spricht über Ex-Mann Jens

Dschungelcamp 2020: Toni Trips‘ Oma verrät traurige Details aus schlimmer Jugend

Dschungelcamp 2020: Toni Trips‘ Oma verrät traurige Details aus schlimmer Jugend

Dschungelcamp 2020: Gagen der Kandidaten enthüllt - Wer räumt bei IBES am meisten ab?

Dschungelcamp 2020: Gagen der Kandidaten enthüllt - Wer räumt bei IBES am meisten ab?

Unbekannter Toter in Oberbayern: Foto von Leiche sollte eigentlich in „Aktenzeichen XY“ gezeigt werden

Unbekannter Toter in Oberbayern: Foto von Leiche sollte eigentlich in „Aktenzeichen XY“ gezeigt werden

Kommentare