Schicken Sie uns Ihre Geschichten!

Blickpunkt sucht Erinnerungen an besonderes Weihnachtserlebnis

+

Lag vielleicht ein ganz besonderes Geschenk unter dem Weihnachtsbaum? Gab es ein Fest fernab der Heimat, vielleicht unter tropischer Sonne? Oder ist Ihnen einfach ein besonderes Weihnachtserlebnis in Erinnerung? Der Blickpunkt möchte Ihre Geschichten, Erinnerungen oder Anekdoten rund um das Fest veröffentlichen, liebe Leserinnen und Leser.

Schicken Sie uns Ihre ganz persönlichen Weihnachtserlebnisse. Die Redaktion freut sich auf lustige, besinnliche und auch nachdenklich stimmenden Beiträge.

Wir veröffentlichen eine Auswahl davon im Rahmen unserer Weihnachtssonderseiten in der Blickpunkt-Ausgabe am Samstag, 22. Dezember.

Sie können uns Ihre Beiträge in elektronischer Form an folgende E-Mail-Adresse redaktion.nienburg@aller-weser-verlag.de unter dem Betreff „Weihnachtsgeschichten“ senden. Aber auch über handgeschriebene, gut leserliche Geschichten freuen wir uns. Sie können direkt in der Blickpunkt-Geschäftsstelle abgegeben oder per Post an folgende Adresse gesendet werden: Blickpunkt Nienburg, Lange Straße 3, 31582 Nienburg. Einsendeschluss ist Montag, 10. Dezember.

Wenn Sie zu Ihren Weihnachtsbeiträgen Fotos haben, fügen Sie diese gerne bei. Eine Veröffentlichung ist aber selbstverständlich auch ohne Foto möglich. Falls Personen auf den Bildern zu sehen sind, muss sichergestellt sein, dass diese mit einer Veröffentlichung einverstanden sind. Gleiches gilt natürlich auch für namentlich in den Geschichten erwähnte Personen.

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Historisch: Frankfurts Euro-Party geht gegen Chelsea weiter

Historisch: Frankfurts Euro-Party geht gegen Chelsea weiter
Fußball

Frankfurt nach Aufholjagd gegen Benfica im Halbfinale

Frankfurt nach Aufholjagd gegen Benfica im Halbfinale
Politik

Nordkorea reizt Trump: Atomgespräche mit USA nur ohne Pompeo

Nordkorea reizt Trump: Atomgespräche mit USA nur ohne Pompeo
Welt

Waldbrandgefahr: Viele Osterfeuer in Ostdeutschland abgesagt

Waldbrandgefahr: Viele Osterfeuer in Ostdeutschland abgesagt

Kommentare