Corona-Maßnahmen

Neue Corona-Regel: So berechnen Sie Ihren 15-Kilometer-Radius

Im Lockdown können Corona-Hotspots mit einer Inzidenz über 200 den Bewegungsradius auf 15 Kilometer beschränken - so ermitteln Sie Ihren Radius. 

  • Nach dem Bund-Länder-Beschluss sind künftig auch Bewegungseinschränkungen möglich.
  • Ein Webtool hilft, den 15-Kilometer-Radius für den eigenen Wohnort herauszufinden.
  • Ob alle Bundesländer die neue Corona*-Regel durchsetzen werden, ist noch ungewiss - so haben Hessen und Niedersachsen entschieden.

Update vom Freitag, 08.01.2021, 12 Uhr: Bund und Länder haben sich am Dienstag (05.01.2021) auf einer Verlängerung des Lockdowns bis Ende Januar geeinigt und auch strengere Kontaktbeschränkungen erlassen. Mit dabei auch eine umstrittene 15-Kilometer-Regel - die besagt, dass Bewohner eines Hotspots mit einer 7-Tage-Inzidenz von über 200 sich nur noch in einem Radius von 15 Kilometern rund um ihren Wohnort bewegen dürfen.

Doch die Länder konnten in ihren Corona-Verordnungen selbst darüber entscheiden - so sehen die Regeln zum Bewegungsradius in Hessen und Niedersachsen aus:

  • Hessen: Hier werden laut Auskunft der hessischen Staatskanzlei, die Beschränkungen des Bewegungsradius auf 15 Kilometer in den Hotspots lediglich auf tagestouristische Ausflüge angewendet. Für die Berechnung des Radius ist die Stadt- oder Gemeindegrenze maßgeblich, sodass der Radius je nach Größe des Wohnortes unterschiedlich groß sein kann. In Hessen liegen aktuelle (Stand: 08.01.2020) die Landkreise Fulda, Limburg-Weilburg. Vogelsberg und Gießen über der Inzidenz von 200.
  • Niedersachsen: Der Krisenstab des Landes Niedersachsen hat am Freitag (08.01.2021) die neue Corona-Verordnung vorgestellt, die ab Sonntag (10.01.2021) gilt: Bezüglich der 15-Kilometer-Regelung gilt, dass bei einer 7-Tages-Inzidenz von mehr als 200 die Behörden entscheiden dürfen, ob ein beschränkter Bewegungsradius von 15 Kilometern gelten soll. Zudem können die Behörden auch Betretungsverbote für bestimmte öffentliche Plätze aussprechen.
Corona-Pandemie: Für noch mehr leere Straßen könnten die Bewegungseinschränkungen von 15 Kilometern sorgen. (Symbolbild)

Corona-Lockdown: So kann man den eigenen 15-Kilometer-Radius berechnen

Erstmeldung vom Donnerstag, 07.01.2021, 13.39 Uhr: Kassel - Zu den am Dienstag (05.01.2021) beschlossenen neuen Corona-Maßnahmen von Bund und Ländern zählt unter anderem die kontroverse 15-Kilometer-Regelung. Diese greift jedoch erst ab einer 7-Tage-Inzidenz von über 200 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern. Es liegt dann an den Ländern, lokale Maßnahmen zu ergreifen, um den Bewegungsradius der Bürger auf 15 Kilometer um den Wohnort zu begrenzen.

Doch wie findet man heraus, bis wohin der persönlicher Radius genau reicht? Welche Orte noch besucht werden dürfen und welche nicht? Dank einem Webtool namens CalcMaps lässt sich genau das nun herausfinden. Wie t-online.de berichtet, können auf der Webseite verschiedene Daten zu bestimmten Koordinaten auf einer Karte abgefragt werden.

Bewegungsradius von 15 Kilometern: Nicht alle Bundesländer ziehen bei der Corona-Regel mit

Noch ist nicht klar, ob die heiß diskutierte Maßnahme schlussendlich von sämtlichen Bundesländern übernommen wird. So stellen sich bereits Niedersachsen und Baden-Württemberg vorerst quer, bis neue Corona-Infektionszahlen Anlass zu einer Umsetzung der neuen Regel geben.

Wer das Tool dennoch gerne ausprobieren würde und in einem kleinen Ort wohnt, nutzt am besten diese Anleitung:

  • Rufen Sie die Webseite von Calcmaps in ihrem Browser auf.
  • Klicken Sie auf „Radius auf Karte messen“.
  • Geben Sie Ihre Adresse in das leere Textfeld wie folgt ein: Straße, Hausnummer, Ort.
  • Klicken Sie unter dem Textfeld auf „Radius KM“, wählen Sie anschließend „15 km“.

15-Kilometer-Radius wegen Corona-Pandemie: Tool ist für kleine Orte nützlich

Wirklich aussagekräftig ist das Ergebnis allerdings nur bei kleinen Ortschaften. Wer hingegen in einer Stadt oder einer Gemeinde mit einer großen Fläche lebt, hat es nicht so leicht. Denn bei der Regelung zählt ein 15-Kilometer-Radius um den gesamten Wohnort - also etwa um ganz Kassel. Wer nun wissen will, wie weit das Gebiet reicht, muss dazu den Kreis mit der Maus an beliebige Stellen auf der Stadtgrenze verschieben. Dazu klickt man nur den roten Punkt in der Mitte der Karte an und zieht das Zentrum dann an den entsprechenden Ort.

Auf dieselbe Weise kann auch der Radius angepasst werden. Dazu klickt man auf den blauen Punkt am äußeren Rand des Kreises und zieht den Kreis mit der Maus größer oder kleiner. Oben rechts sieht man dabei den exakten Radius und die Kreisfläche.

Es erscheint jedoch unwahrscheinlich, dass Bürger im Falle einer Bewegungsbegrenzung ihren Radius tatsächlich selbst ermitteln müssen. Wer seine Neugierde befriedigen will, hat mit dem Tool CalcMaps aber immerhin eine nützliche Option zur Verfügung. (Nail Akkoyun und Diana Rissmann) *hna.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © imago images / Sven Simon

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Sport

Fußball-Bundesliga am Samstag: Sechs Spiele, sechs Köpfe

Fußball-Bundesliga am Samstag: Sechs Spiele, sechs Köpfe

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight
Fußball

Leipzig im Halbfinale - Poulsen und Hwang treffen gegen VfL

Leipzig im Halbfinale - Poulsen und Hwang treffen gegen VfL
Mehr Sport

Elfmeter und Doppelschlag: Bayern-Schreck Kiel stoppt Essen

Elfmeter und Doppelschlag: Bayern-Schreck Kiel stoppt Essen

Kommentare