Von wegen alkoholfrei

Rückruf von Bier: Warnung vor bekannter Marke - Gesundheitsgefahr für bestimmte Personen

Die Karlsberg Brauerei GmbH hat einen Rückruf von Bier öffentlich gemacht. Der Grund: Das Weizenbier wurde fälschlicherweise als alkoholfrei ausgezeichnet, obwohl es Alokohol enthält.
+
Die Karlsberg Brauerei GmbH hat einen Rückruf von Bier öffentlich gemacht. Der Grund: Das Weizenbier wurde fälschlicherweise als alkoholfrei ausgezeichnet, obwohl es Alokohol enthält.

Die Karlsberg Brauerei ruft aktuell ein Bier zurück, das fälschlicherweise als alkoholfrei ausgezeichnet wurde. Es kann deshalb zur Gefahr werden.

Neuer Tag, neuer Rückruf. Diesmal trifft es ein Bier, das für ausgewählte Personengruppen zu einer echten Gefahr werden kann. Der Grund ist ein falsches Etikett, berichtet RUHR24.de*.

Bekannt wurde der Rückruf bereits am 14. August 2020. Wie die Karlsberg Brauerei mitteilt, sei das vom Rückruf betroffene Weizenbier falsch etikettiert und nicht alkoholfrei* wie angegeben. Es enthält einen Alkoholgehalt von 5,2 Prozent.

Kunden, die das Bier gekauft haben, können es umtauschen oder komplett zurückgeben. Karlsberg hat eine eigenes für den Rückruf gedachte Hotline eingerichtet. (alle Service-Artikel bei RUHR24*)

*RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet
Fußball

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22
Politik

Überwiegend positive Reaktionen auf Papst-Brief

Überwiegend positive Reaktionen auf Papst-Brief

Meistgelesene Artikel

Beeinflusst die Corona-Impfung den weiblichen Zyklus? Frauen berichten

Beeinflusst die Corona-Impfung den weiblichen Zyklus? Frauen berichten

Kommentare