Diese Daten sind betroffen

Nach Hacker-Angriff auf Tegut: Kundeninformationen im Darknet veröffentlicht

Ein tegut-Schild
+
Tegut wurde Opfer eines Hacker-Angriffs – jetzt sind neue Informationen über das Ausmaß des Schadens bekannt geworden. (Symbolbild)

Auf den Supermarkt Tegut wurde Ende April ein Hacker-Angriff verübt. Sowohl Unternehmensdaten als auch Kundeninformationen wurden im Darknet veröffentlicht.

Fulda – Vor rund einem Monat wurde der Supermarkt Tegut Ziel eines Hacker-Angriffs. Nachdem die bislang unbekannten Täter erst vor wenigen Wochen unternehmensbezogene Daten und Firmeninterna im Darknet veröffentlicht hatten, sind nun auch Kunden-Informationen aus dem Bereich Marktforschung betroffen. Wie das Unternehmen bekannt gibt, handele es sich dabei um Kunden-Auskünfte, die vor allem von „GuteKarte“-Kunden im Rahmen von Befragungen getätigt wurden.

Vereinzelt würden die veröffentlichten Daten aber auch Kontaktinformationen der Kunden wie Anschrift, E-Mail und Telefonnummer beinhalten. Tegut habe bereits alle betroffenen Kunden informiert und die neusten Entwicklungen gemäß der Datenschutzverordnung an die entsprechenden Behörden gemeldet. 24RHEIN* berichtet, wie Tegut nach dem Hacker-Angriff und der Veröffentlichung von Daten weiter vorgeht*. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Das könnte Sie auch interessieren

Fußball

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet

Fußball-EM mit Show vor Italien-Türkei eröffnet
Fußball

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Löw-Stars vor EM: Kroos-Warnung und Sorgen um Hofmann

Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Skispringen: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22
Politik

Überwiegend positive Reaktionen auf Papst-Brief

Überwiegend positive Reaktionen auf Papst-Brief

Kommentare