Achtung, Rückruf!

Gesundheitsgefahr: Unternehmen in Bayern ruft beliebte Tracht zurück - „Bedauern Vorfall zutiefst“

Rückruf in Bayern: Gesundheitsgefahr! Unternehmen in Franken ruft beliebte Tracht zurück
+
Achtung, Rückruf: Ein Unternehmen ruft ein Lederhosen-Modell für Damen zurück. (Symbolbild)

Ein Unternehmen in Franken ruft nun ein Trachten-Modell zurück, das Bayern im Schrank hängen haben könnten. Es besteht Gesundheitsgefahr.

  • Ein Unternehmen in Bayern ruft ein Lederhosen-Modell für Damen zurück.
  • Beim Tragen der Lederhose droht Gesundheitsgefahr.
  • Das Unternehmen äußert sich zu dem Vorfall.

Michelau - Auch, wenn die Wiesn* in diesem Jahr wegen des Coronavirus* ausfällt - eine schöne Tracht im Schrank zu haben, ist nie verkehrt. Bei den Damen ist es Geschmackssache, ob lieber zum Dirndl oder zur Lederhose gegriffen wird - doch bei einem bestimmten Lederhosen-Modell ist aktuell Vorsicht angesagt. 

Rückruf wegen Gesundheitsgefahr: Bayerisches Unternehmen ruft beliebte Tracht zurück

Wegen einer möglichen Gesundheitsgefahr ruft die Taleco-Handels-GmbH, die ihren Sitz in Michelau in Oberfranken hat, alle Exemplare eines Damenlederhosen-Modells zurück. 

Bei der Hose mit der Bezeichnung „Jara-Mo Wild Torf“ seien erhöhte Chromwerte im hellen Abdeckleder der Stickerei und des Innenbundes festgestellt worden, teilte das Unternehmen nun mit. Es bestehe daher die Gefahr, dass - in seltenen Fällen - Kontaktallergien ausgelöst werden. 

Achtung, Gesundheitsgefahr: Die betroffene Lederhose für Damen.

Wer die Lederhose des Unternehmens bereits im Schrank hängen hat, sollte handeln. Wie das Unternehmen mitteilt, können Kunden, die die Hose gekauft haben, die Ware gegen Erstattung des Kaufpreises oder gegen gleichwertigen Ersatz zurücksenden. 

Rückruf für Damen-Lederhose: Bayerisches Unternehmen bezieht zu Vorfall Stellung

„Wir bedauern diesen Vorfall zutiefst und bitten diese Unannehmlichkeiten, die Ihnen dadurch entstanden sind, vielmals zu entschuldigen“, heißt es vonseiten der Taleco-Handels-GmbH

Betroffen sind Hosen mit der Charge A3U36432 - sie wurden bereits ab August 2012 in Größe 34 bis 46 ausgeliefert, heißt es auf dem Portal Produktwarnung.eu. Die Lederhosen sind in Bayern ausgeliefert worden.

nema

Achtung. Auch eine Brauerei aus Bayern hat eines ihrer Produkte zurückgerufen. Sogar KATWARN wurde ausgelöst.

Aktuell gibt es auch einen Rückruf für ein Baby-Produkt: Es besteht die Gefahr von Diabetes und Entwicklungsstörungen. 

Beim Verzehr von bestimmten Backwaren ist aktuell außerdem Vorsicht geboten: Ein Hersteller aus Bayern ruft ein Produkt zurück - das in ganz Deutschland verkauft worden sein könnte.

*Merkur.de und tz.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Boulevard

Die Schuhtrends für den Herbst

Die Schuhtrends für den Herbst
Boulevard

Modische Accessoires für den Herbst

Modische Accessoires für den Herbst
Karriere

Wie werde ich Klempner/in?

Wie werde ich Klempner/in?
Boulevard

Die Saison überrascht mit krassen Kontrasten

Die Saison überrascht mit krassen Kontrasten

Meistgelesene Artikel

Mückenplage: So wehren Sie sich gegen Stiche und Jucken

Mückenplage: So wehren Sie sich gegen Stiche und Jucken

WhatsApp-Sprüche: Die besten Geburtstags-Grüße und Videos zum Verschicken

WhatsApp-Sprüche: Die besten Geburtstags-Grüße und Videos zum Verschicken

Auch wegen Corona? Ikea bricht mit jahrzehntealter Tradition - viele Kunden werden es im August bemerken

Auch wegen Corona? Ikea bricht mit jahrzehntealter Tradition - viele Kunden werden es im August bemerken

Aldi: Brenzliger Fund! Kleines Mädchen verhindert Schlimmeres für die Familie: „Noch rechtzeitig gesehen“

Aldi: Brenzliger Fund! Kleines Mädchen verhindert Schlimmeres für die Familie: „Noch rechtzeitig gesehen“

Kommentare