Handy-Tipps für den Urlaub

Handy-Tipps für den Urlaub
1 von 17
Grund zur Freude: Zum 1. Juli sind die Preise für das Telefonieren mit dem Handy zwischen EU-Ländern gesunken. Wer EU-weit “simst“, also Kurznachrichten verschickt, muss pro SMS nur noch maximal 11 Cent zahlen (ohne Mehrwertsteuer).
Handy-Tipps für den Urlaub
2 von 17
Ein Telefonat darf nur noch bis zu 43 Cent pro Minute kosten, eingehende Anrufe höchstens 0,19 Cent. Fürs Surfen, e-mail, Foto oder Film herunterladen werden pro übertragenem Megabyte maximal 1 Euro berechnet. Aber Vorsicht...
Handy-Tipps für den Urlaub
3 von 17
Handy-Telefonate aus Nicht-EU-Ländern können immer noch richtig teuer werden: Ein Anruf aus der Türkei kostet bei den vier großen Mobilfunkanbietern T-Mobile, Vodafone, O2 und E-Plus mindestens 1,49 Euro pro Minute. Das teilt die Stiftung Warentest mit.
Handy-Tipps für den Urlaub
4 von 17
Auch bei Urlaubs-Telefonaten aus der Schweiz und Kroatien werden bis zu 1,49 Euro fällig. Gespräche aus  Tunesien kosten pro Minute zwischen zwei und drei Euro.
Handy-Tipps für den Urlaub
5 von 17
Wenn Sie Ihren Urlaub im Ausland verbringen, dann zahlen Sie für eingehende Anrufe, aber auch für eingehende Bilder-Nachrichten. Pro MMS kann das je nach Größe der Bilder und Anbieter bis zu 4,50 Euro kosten.
Handy-Tipps für den Urlaub
6 von 17
Wichtig: Schalten Sie Ihre Mailbox vor dem Auslands-Urlaub ab. Sonst zahlen Sie doppelt für verpasste Anrufe, die bei einem Besetztzeichen oder bei Nichterreichbarkeit auf Ihre deutsche Mailbox weitergeleitet werden. Zuerst für ein eingehendes Gespräch im Ausland und dann noch einmal für die Weiterleitung auf die deutsche Mailbox.
Handy-Tipps für den Urlaub
7 von 17
Im Ausland wählen sich Handys automatisch in ein verfügbares Netz ein. Allerdings ist das nicht immer auch das billigste. Deshalb sollte man schon vor dem Urlaub den günstigsten Anbieter im jeweiligen Land heraussuschen. Oft handelt es sich dabei sogar um einen Partner Ihres Mobilfunk-Anbieters.
Handy-Tipps für den Urlaub
8 von 17
In das günstige Auslands-Netz wählt man sich im Urlaubsland von Hand ein. Dafür deaktiviert man im Einstellungsmenü die automatische Netzsuche. So kann man auch erzwingen, dass sich das Handy ins deutsche Netz einwählt, wenn man nahe der Grenze Urlaub macht.

München - Die wichtigsten Tipps rund ums Telefonieren mit dem Handy im Urlaub.

Das könnte Sie auch interessieren

Auto

Die neuen Autos für 2020

Das kommende Autojahr ist für die PS-Branche eine Zäsur. Strengere CO2-Vorgaben bringen die E-Mobilität gehörig in Fahrt. Dennoch gibt es auch …
Die neuen Autos für 2020
Welt

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Neuseelands Ureinwohner nennen ihn Whakaari: den "dramatischen Vulkan". Pro Jahr fahren 10.000 Touristen zu ihm hinaus auf die Insel - bis er nun …
Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland
Nienburg

Nikolausspektakel und Zwergenweihnacht in Hoya

Diesmal hatte der Nikolaus bessere Sicht – schon auf dem Wasser. Als er auf seinem weihnachtlich geschmückten THW-Boot dem Duszniki-Platz zwischen …
Nikolausspektakel und Zwergenweihnacht in Hoya
Boulevard

Alena Gerber auf Ibiza: Fotos ihres September-Trips

Alena Gerber auf Ibiza: Fotos ihres September-Trips

Meistgelesene Artikel

Studentin schläft mit Mann und meint, es sei ihr Freund - dann folgt der Schock

Studentin schläft mit Mann und meint, es sei ihr Freund - dann folgt der Schock

Kinder getötet, Hund missbraucht: Dieser Horror-Mutter werden bestialische Taten vorgeworfen

Kinder getötet, Hund missbraucht: Dieser Horror-Mutter werden bestialische Taten vorgeworfen

Tote bei Vulkanausbruch in Neuseeland: Deutsche verletzt - Notarzt beschreibt dramatischen Anblick 

Tote bei Vulkanausbruch in Neuseeland: Deutsche verletzt - Notarzt beschreibt dramatischen Anblick 

Deutscher (27) will in Alpen auf 1.800 Metern übernachten - dann unterläuft ihm ein tödliches Missgeschick 

Deutscher (27) will in Alpen auf 1.800 Metern übernachten - dann unterläuft ihm ein tödliches Missgeschick