Unzählige Verletzte

Mindestens 70 Tote bei Kämpfen von Stammesgruppen im Südsudan

+
Im Südsudan kam es zu bewaffneten Kämpfen mit Maschinenpistolen.

Bei bewaffneten Kämpfen zweier Stammesgruppen sind im Südsudan mindestens 70 Menschen ums Leben gekommen.

Juba - Zwei Stammesgruppen lieferte sich im Südsudan bewaffnete Kämpfe, dabei starben offenbar mindestens 70 Menschen. Weitere 80 seien bei den Gefechten im zentralen Bundesstaat Lakes verletzt worden, erklärte am Donnerstag der örtliche Informationsminister, James Riak Deng. 

Am Mittwoch waren die Behörden noch von 22 Toten und etwa 15 Verletzten ausgegangen. Bei den Kämpfen der beiden Clans von der Volksgruppe der Dinka, die womöglich mit Viehdiebstahl zusammen hingen, kamen demnach auch zahlreiche Maschinenpistolen zum Einsatz.

Gewaltsame Viehdiebstähle sind in dem ostafrikanischen Land nicht ungewöhnlich, sie haben häufig auch ethnische Hintergründe. Nach Jahrzehnten verschiedener Konflikte sind Bauern im Südsudan häufig mit Maschinenpistolen bewaffnet. Rivalitäten können leicht eskalieren. Zudem herrscht in dem ölreichen Staat seit Ende 2013 ein Bürgerkrieg. Zehntausende sind ums Leben gekommen, etwa vier Millionen Südsudanesen sind vor der Gewalt geflohen.

Lese Sie auf tz.de* dazu: Niger - Dürre, Flutkatastrophen und tödliche Hungersnöte

Lesen Sie dazu: Mindestens 17 Tote bei Bootsunglück im Südsudan

dpa

*tz.de ist ein Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Karriere

Wie werde ich Gärtner/in?

Wie werde ich Gärtner/in?

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder
Fußball

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Meistgelesene Artikel

Berg-Drama! Wanderer stürzt 30 Meter in den Tod - seine Frau muss alles mit ansehen

Berg-Drama! Wanderer stürzt 30 Meter in den Tod - seine Frau muss alles mit ansehen

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Schäferhund beißt IS-Kämpfer in höchster Not die Kehle durch

Terrier beißt Frauchen beim Bürsten Nasenspitze ab  

Terrier beißt Frauchen beim Bürsten Nasenspitze ab  

Forscher entdecken Überreste einer untergegangenen Welt im All

Forscher entdecken Überreste einer untergegangenen Welt im All

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.