Piraten kapern deutschen Frachter

Haren - Piraten haben vor der afrikanischen Küste einen deutschen Frachter gekapert. Die Besatzung der “MCL Bremen“ brachte sich in einen Schutzraum in Sicherheit.

“Es scheint so, als hätten die Piraten das Schiff verlassen“, erklärte die Reederei Schepers im emsländischen Haren auf ihrer Homepage. Näheres wollte die Reederei nicht sagen. Sie will am kommenden Montag weitere Details bekanntgeben.

Nach einem Bericht der Oldenburger “Nordwest-Zeitung“ (Samstag) hatten die Seeräuber den 130 Meter langen Frachter rund 950 Meilen vom Horn von Afrika im Indischen Ozean überfallen. Die “MCL Bremen“ fährt danach unter der Flagge von Antigua und Barbuda. Das Kommando führt ein deutscher Kapitän, die Besatzung stammt aus dem Ausland.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Auto

So fährt sich ein E-Klapprad

So fährt sich ein E-Klapprad
Politik

China droht Großbritannien wegen Hongkong-Einmischung

China droht Großbritannien wegen Hongkong-Einmischung
Reisen

Georgias Filmorten auf der Spur

Georgias Filmorten auf der Spur
Reisen

Straßburg abseits der Selfie-Spots

Straßburg abseits der Selfie-Spots

Meistgelesene Artikel

Influencerin will das perfekte Selfie - dann kommt es zur tödlichen Katastrophe

Influencerin will das perfekte Selfie - dann kommt es zur tödlichen Katastrophe

Mega-Supernova in Erd-Nähe drohte: Forscher lösen mysteriöses Rätsel um Beteigeuze

Mega-Supernova in Erd-Nähe drohte: Forscher lösen mysteriöses Rätsel um Beteigeuze

Banksy-Werk aus Bataclan gestohlen: Doch nun ist es wieder da

Banksy-Werk aus Bataclan gestohlen: Doch nun ist es wieder da

Frau wird cool in Schwimmbecken fotografiert - im Hintergrund ist dabei Ekliges zu sehen

Frau wird cool in Schwimmbecken fotografiert - im Hintergrund ist dabei Ekliges zu sehen

Kommentare