Schweiz erteilt irakischer Basketballspielerin Kopftuchverbot

Luzern - Dieses Schweizer Gericht bleibt hart: Eine 19-jährige Irakerin darf in der Schweiz bei offiziellen Basketball-Spielen vorerst kein Kopftuch tragen.

Das Amtsgericht Luzern-Land wies einen Antrag der jungen Muslimin aus Luzern ab, das Kopftuch beim Sport tragen zu dürfen. Das Gericht räumt in seinem am Mittwoch veröffentlichten Urteil zwar ein, das Kopftuchverbot stelle eine Einschränkung für die Frau dar. Das Verbot ergebe sich aber aus den offiziellen Basketball-Regeln des internationalen Basketball-Verbandes FIBA. Es handle sich um eine internationale Regelung für alle Spielerinnen und Spieler.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

China droht Großbritannien wegen Hongkong-Einmischung

China droht Großbritannien wegen Hongkong-Einmischung
Reisen

Georgias Filmorten auf der Spur

Georgias Filmorten auf der Spur
Reisen

Straßburg abseits der Selfie-Spots

Straßburg abseits der Selfie-Spots
Politik

Proteste gegen Sicherheitsgesetz für Hongkong

Proteste gegen Sicherheitsgesetz für Hongkong

Meistgelesene Artikel

Influencerin will das perfekte Selfie - dann kommt es zur tödlichen Katastrophe

Influencerin will das perfekte Selfie - dann kommt es zur tödlichen Katastrophe

Mega-Supernova in Erd-Nähe drohte: Forscher lösen mysteriöses Rätsel um Beteigeuze

Mega-Supernova in Erd-Nähe drohte: Forscher lösen mysteriöses Rätsel um Beteigeuze

Banksy-Werk aus Bataclan gestohlen: Doch nun ist es wieder da

Banksy-Werk aus Bataclan gestohlen: Doch nun ist es wieder da

Frau wird cool in Schwimmbecken fotografiert - im Hintergrund ist dabei Ekliges zu sehen

Frau wird cool in Schwimmbecken fotografiert - im Hintergrund ist dabei Ekliges zu sehen

Kommentare