Vier weitere Familienmitglieder schwer verletzt

Südfrankreich: Fünf Kinder sterben bei tragischem Verkehrsunfall - Erste Details über mögliche Unfallursache bekannt

Fünf Kinder sterben bei einem Verkehrsunfall in Frankreich.
+
Fünf Kinder sterben bei einem Verkehrsunfall in Frankreich.
  • Ein tragisches Unglück ereignete sich am Montagabend in Südfrankreich. 
  • Bei einem schweren Verkehrsunfall sterben offenbar fünf Kinder einer Familie. 
  • Ist ein Defekt der Bremsen schuld? 

Update vom 22. Juli 2020: Nach dem tragischen Unfall in Südfrankreich, bei dem fünf Kinder ums Leben kamen, kommen nun weitere Details ans Licht. Wie nun der Spiegel unter Berufung auf lokale Medien berichtet, soll es sich bei den Todesopfern um Kinder zwischen drei und 14 Jahren handeln. Bei der Familie soll es sich um ein Ehepaar mit vier Kindern und um die Schwägerin des Mannes mit ihren beiden Kindern handeln. Wie Spiegel unter Berufung auf die lokalen Medien berichtet, soll die gesamte Familie aus einem Vorort von Lyon kommen.

Wie eine Überwachungskamera zeigen soll, soll das Auto bereits gebrannt haben, bevor es sich überschlagen hatte. Auf der Aufnahme soll ebenfalls zu sehen sein, dass der Vater der Familie offenbar aufgrund defekter Bremsen nicht mehr anhalten konnte.

Südfrankreich: Familie verunglückt bei tragischem Verkehrsunfall - fünf Kinder tot geborgen

Ursprungsmeldung vom 21. Juli 2020: Valence - Es ist ein tragischer Verkehrsunfall mit einem furchtbaren Ausgang, der sich nun in Südfrankreich ereignet hat. Bei einem schweren Verkehrsunfall sollen gleich fünf Kinder ums Leben gekommen sein. Sie alle gehören laut Medienberichten zu einer Familie

Südfrankreich: Familie verunglückt bei Verkehrsunfall - fünf Kinder tot

Wie der Radionachrichtensender Franceinfo und andere Medien aus Frankreich noch am Montagabend berichten, sollen vier weitere Insassen aus dem Unglücksauto gerettet worden sein. Darunter drei Erwachsene und ein Kind. Sie alle sollen schwere Verletzungen erlitten haben. 

Innenminister Gérald Darmanin kündigte via Twitter an, er werde sich mit dem beigeordneten Minister für Verkehr, Jean-Baptiste Djebbari, an Ort und Stelle begeben.

Südfrankreich: Unfallursache noch unbekannt - Zeugen mit erstem Verdacht

Wie der Radionachrichtensender weiter berichtet, sollen alle neun verunglückten Menschen einer Familie angehören. Ihr Auto war nördlich der Stadt Valence von der Autobahn A7 abgekommen und wurde brennend und auf dem Dach liegend auf einem Feld gefunden. 

Die genaue Unfallursache ist noch nicht bekannt, doch laut ersten Zeugenaussagen könnte möglicherweise ein Defekt der Bremsen den Unfall ausgelöst haben. Die Retter setzten unter anderem drei Hubschrauber ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Reisen

Warum Corona auf den Philippinen einen Pflanzenboom auslöst

Warum Corona auf den Philippinen einen Pflanzenboom auslöst
Leben

Weihnachtsbäckerei mit Kindern

Weihnachtsbäckerei mit Kindern
Auto

Überzeugt der VW Arteon Shooting Break als Prämium-Kombi?

Überzeugt der VW Arteon Shooting Break als Prämium-Kombi?
Mehr Sport

Wieder Inter! - Gladbach bangt um Weiterkommen in der Gruppe

Wieder Inter! - Gladbach bangt um Weiterkommen in der Gruppe

Meistgelesene Artikel

Corona in den USA: Todeszahlen nach Thanksgiving auf Rekord-Niveau - „Menschen haben Fehler gemacht“

Corona in den USA: Todeszahlen nach Thanksgiving auf Rekord-Niveau - „Menschen haben Fehler gemacht“

Corona in Österreich: Kurz nennt Plan für Weihnachten und Skifahrer - neue Grenz-Regel trifft Deutsche hart

Corona in Österreich: Kurz nennt Plan für Weihnachten und Skifahrer - neue Grenz-Regel trifft Deutsche hart

Corona-Wende in der Schweiz: Infektionszahlen sogar ohne Lockdown im Sinkflug - doch Experte warnt

Corona-Wende in der Schweiz: Infektionszahlen sogar ohne Lockdown im Sinkflug - doch Experte warnt

Verdächtiger nach Amokfahrt in Untersuchungshaft

Verdächtiger nach Amokfahrt in Untersuchungshaft

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion