Tipps bei Aufzug-Panne

Gefangen im Fahrstuhl - DAS sollten Sie niemals tun

Wie verhalten Sie sich richtig, wenn Sie in einem Aufzug steckenbleiben? Diese fünf Tipps sollten Sie dabei beachten.

München - Für Menschen mit Angst vor engen Räumen, ist das der absolute Alptraum. Ein Stromausfall oder technischer Defekt: plötzlich bleibt der Fahrstuhl stehen und es geht nicht weiter. Im Kopf fängt es an zu rädern. Sie versuchen sich die Situation zu erklären. Sie suchen eine Lösung. Ein unwohles Gefühl kommt auf. Sie wollen einfach nur raus hier. Hilflos gefangen wie eine Maus in der Falle, hängen Sie zwischen den Stockwerken. So scheint es zumindest.

Bleiben Sie ruhig und sammeln Sie sich. Es gibt tatsächlich ein paar Dinge, die Sie jetzt richtig machen können. Wir sagen Ihnen, wie Sie sich aus dieser Situation befreien und warum Sie eine Sache niemals tun sollten. Die Tipps gibt's im Video und auch hier in fünf Absätzen erklärt.

1. Bleiben Sie ruhig

Vermeiden Sie Panik. Stattdessen atmen Sie ruhig ein und aus. Beruhigen Sie auch anderen Personen, die mit ihnen festsitzen. Halten Sie Smalltalk und lenken Sie die Person durch ein Gespräch ab.

2. Zuerst diesen Knopf drücken

Anstatt gleich den Service zu alarmieren, können Sie nochmal die Stockwerktaste drücken. Möglicherweise setzt sich der Fahrstuhl dadurch wieder in Bewegung. Manchmal hilft es auch die Taste länger zu drücken. 

Übrigens: Mehrere Stockwerktasten gleichzeitig zu drücken bringt in der Regel nichts. 

3. Notruftaste drücken

Wenn gar nichts geht, drücken Sie die Notruftaste. In jedem Fahrstuhl weltweit ist sie durch ein Klingel-Symbol gekennzeichnet. Auch hier kann es sein, dass sie die Taste länger gedrückt halten müssen, um an den Notdienst weitergeleitet zu werden. Ist über die Taste niemand zu erreichen, rufen Sie über Ihr Smartphone die Feuerwehr (-112) oder die Polizei (-110).

Lesen Sie hier: Gefangen in der „Tiroler Zugspitzbahn“ - so verlief die Rettung

4. Kein Handynetz

Oh je, das kann natürlich passieren, wenn Sie in einem Kellergeschoss feststecken. Dann greift nur noch der letzte Ausweg: Rufen Sie so laut es geht nach Hilfe. Der Aufzugschacht wirkt wie ein riesiges Sprachrohr und transportiert die Schallwellen der Rufe möglicherweise in andere Stockwerke.

5. Das sollten Sie niemals machen

Hollywood macht es vor. Oft klettern die Protagonisten heldenhaft durch die Notklappe in den Aufzugschacht, um von dort aus zum nächsten Stockwerk zu klettern. Bloß nicht nachmachen. Bei diesem Versuch kann es passieren, dass Sie mehrere Meter in die Tiefe stürzen, sollte der Fahrstuhl sich plötzlich wieder in Bewegung setzten.

Rubriklistenbild: © Videoredaktion

Das könnte Sie auch interessieren

Politik

Massiver Protest gegen neues Urheberrecht und Artikel 13

Massiver Protest gegen neues Urheberrecht und Artikel 13
Politik

Riesige Anti-Brexit-Demonstration in London

Riesige Anti-Brexit-Demonstration in London
Nienburg

WenDo-Selbstverteidigungskurs für Mädchen

WenDo-Selbstverteidigungskurs für Mädchen
Politik

Utrecht: Mutmaßlicher Täter gesteht Anschlag

Utrecht: Mutmaßlicher Täter gesteht Anschlag

Meistgelesene Artikel

Evakuierung läuft: Kreuzfahrtschiff bei heftigem Sturm in Seenot - Helfer ebenfalls in Not

Evakuierung läuft: Kreuzfahrtschiff bei heftigem Sturm in Seenot - Helfer ebenfalls in Not

Forscher bohren Loch in der Wüste -  dann passiert etwas Schreckliches

Forscher bohren Loch in der Wüste -  dann passiert etwas Schreckliches

Was Facebook-Userin entdeckt hat, schockt vermutlich jeden Uno-Spieler

Was Facebook-Userin entdeckt hat, schockt vermutlich jeden Uno-Spieler

„Hier kommt niemand lebend raus“: Mann entführt Schulbus und setzt ihn in Brand

„Hier kommt niemand lebend raus“: Mann entführt Schulbus und setzt ihn in Brand

Kommentare