Schwergewicht Calmund fordert Dicke zum Sport auf

+
Reiner Calmund trainiert gemeinsam mit Joey Kelly. Am 17. Mai will Calmund einen Halbmarathon laufen.

München - Ausgerechnet Reiner Calmund, selbst ein ordentliches Schwergewicht, fordert Dicke zum Sport auf. Er selbst habe schon 30 Kilo abgenommen und laufe nächsten Sonntag einen Halbmarathon.

Der schwergewichtige ehemalige Fußballmanager Reiner Calmund (60) kritisiert Leute, die mit ihrem Körper nachlässig umgehen. “Es kann doch nicht sein, dass viele Menschen ihr Auto regelmäßig zur Inspektion bringen, aber ihren Körper, der schon im roten Bereich ist, nicht trainieren“, sagte “Calli“ der Illustrierten “Bunte“.

Dreimal die Woche eine Stunde Sport reiche völlig aus. Das schaffe jeder. Der laut der Zeitschrift 133 Kilogramm schwere Calmund trainiert zurzeit für einen Halbmarathon am 17. Mai in Essen. Er fühle sich “federleicht, so leicht wie eine Bleifeder“, sagte Calmund weiter.

Sein Bauchumfang habe in den vergangenen acht Monaten um 20 Zentimeter abgenommen. Er habe 30 Kilogramm verloren. Mit seinem Training will er “beweisen, dass selbst dicke 60-Jährige noch mit Sport anfangen können“. Sein Vorsatz für den Halbmarathon: “Gesund ankommen und unterwegs nicht übernachten.“

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Reisen

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland

An diesen vier Zipfeln endet Deutschland
Wohnen

Die heilende Kraft der Aloe vera

Die heilende Kraft der Aloe vera
Reisen

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee

Stadt der Gegensätze - In Mumbai ist das kein Klischee
Mehr Sport

Mit «Weltklasse-Torhüter»: Bayern macht Achtelfinale klar

Mit «Weltklasse-Torhüter»: Bayern macht Achtelfinale klar

Meistgelesene Artikel

Corona-Impfstoff von Biontech: Erste Nebenwirkungen bekannt

Corona-Impfstoff von Biontech: Erste Nebenwirkungen bekannt

„Wir bereiten uns auf das Schlimmste vor“ - Soldaten stellen in Griechenland Notkrankenhaus auf

„Wir bereiten uns auf das Schlimmste vor“ - Soldaten stellen in Griechenland Notkrankenhaus auf

Emotionales Wiedersehen: Vermisster Hund nach sieben Jahren mit Besitzerin vereint

Emotionales Wiedersehen: Vermisster Hund nach sieben Jahren mit Besitzerin vereint

Corona-Lockdown: Drosten würde weitere Lebensbereiche beschränken - „Man muss auf weitere Details schauen“

Corona-Lockdown: Drosten würde weitere Lebensbereiche beschränken - „Man muss auf weitere Details schauen“

Kommentare