Knorr-Bremse und Lufthansa

Trauer um Münchner Industrie-Legende: Milliardär Heinz Hermann Thiele überraschend gestorben

Heinz Herrmann Thiele: Der Mehrheitseigentümer von Knorr-Bremse ist am Dienstag im Alter von 79 Jahren verstorben.
+
Heinz Herrmann Thiele: Der Mehrheitseigentümer von Knorr-Bremse ist am Dienstag im Alter von 79 Jahren verstorben.

Der Mehrheitseigentümer des Münchner Industrie-Konzerns Knorr-Bremse Heinz Hermann Thiele ist am Dienstag gestorben.

München – Heinz Herrmann Thiele ist tot. Der Mehrheitseigentümer des Münchner MDax-Unternehmens Knorr-Bremse und Lufthansa-Großaktionär starb am Dienstag überraschend im Alter von 79 Jahren. Das teilte das Unternehmen am Dienstagabend mit.

Der gebürtige Mainzer hatte nach seinem Jurastudium 1969 als Sachbearbeiter in der Patentabteilung des Münchner Mittelständlers Knorr-Bremse angefangen. 1979 wurde er Vertriebschef, 1985 übernahm er mit Hilfe eines Kredits der Deutschen Bank seinen Arbeitgeber. Im Oktober 2018 führte er den Konzern an die Börse.

„Vorstand und Aufsichtsrat trauern um eine globale und visionäre Unternehmerpersönlichkeit, die die weltweite Schienen- und Nutzfahrzeugbranche über Jahrzehnte wegweisend geprägt hat“, heißt es in einer am Dienstagabend versandten Mitteilung. „Heinz Hermann Thiele hat sein ganzes Leben in den Dienst der Firma gestellt.“

Einer breiteren Öffentlichkeit wurde Thiele 2020 bekannt, als er in der Corona-Krise zum größten Aktionär der Lufthansa aufstieg. Er hatte den Einstieg des Staates zur Rettung der Fluggesellschaft kritisiert, dann aber doch zugestimmt.

Heinz Hermann Thiele ist tot: Trauer bei Knorr-Bremse

Erst im vergangenen Sommer war Thiele in den Aufsichtsrat des Bremsenspezialisten zurückgekehrt, kurz darauf musste der damalige Vorstandschef Bernd Eulitz gehen. Thiele hält 65 Prozent der Anteile an dem traditionsreichen Münchner Unternehmen. Neben Thiele saß zuletzt auch seine Tochter Julia Thiele-Schürhoff im Kontrollgremium.

Dank seiner Beteiligung an dem Weltmarktführer für Zug- und Lkw-Bremsen und dem Lokspezialisten Vossloh gehörte Thiele zu den reichsten Deutschen. Die Nachrichtenagentur Bloomberg schätzt sein Vermögen auf rund 20 Milliarden Dollar.

Heinz Hermann Thiele: Führung mit harter Hand

Knorr-Bremse führte der Selfmade-Milliardär und Patriarch mit harter Hand. Im Konzern sei keine wichtige Entscheidung ohne ihn gefallen, heißt es aus Konzernkreisen. Bis zuletzt hatte Thiele ein eigenes Büro auf der Vorstandsetage der Knorr-Bremse-Zentrale an der Moosacher Straße. Er werde, sagte Thiele vor ein paar Jahren dem Manager Magazin, bis „zum letzten Atemzug unternehmerisch tätig sein“.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr Sport

«Felsbrocken vom Herzen»: Skisprung-Mixed erobert Gold

«Felsbrocken vom Herzen»: Skisprung-Mixed erobert Gold
Politik

UN: Mindestens 18 Tote bei Protesten in Myanmar

UN: Mindestens 18 Tote bei Protesten in Myanmar

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight

Nordische Ski-WM 2021 in Oberstdorf: Die Bilder zum Saisonhighlight
Mehr Sport

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

S04-Debakel nach Wirbel um Gross - RB bleibt an Bayern dran

Meistgelesene Artikel

VW schickt beliebtes Modell in Rente – Markenfans entsetzt: „Blödsinn, verrückt“ 

VW schickt beliebtes Modell in Rente – Markenfans entsetzt: „Blödsinn, verrückt“ 

Nächste iPhone-Generation: Apple plant einschneidende Neuerung - Viele Fans wird es freuen

Nächste iPhone-Generation: Apple plant einschneidende Neuerung - Viele Fans wird es freuen

Den BMW X3 gibt es jetzt zum absoluten Kampfpreis - aber die Sache hat einen Haken

Den BMW X3 gibt es jetzt zum absoluten Kampfpreis - aber die Sache hat einen Haken

Kfz-Rückruf wegen Brandgefahr: Auto-Riese muss über 80.000 Elektroautos nachbessern

Kfz-Rückruf wegen Brandgefahr: Auto-Riese muss über 80.000 Elektroautos nachbessern

Kommentare